Das Ein-Euro-Ding, das Ihr GEHIRN RETTEN kann

 

Man kann eine Menge anstellen mit einem Kartenspiel.

Tricks, Spiele, Familiennachmittage mit Mau-Mau, wenn die Enkel zu Besuch sind … Skatnächte mit den Skatbrüdern und natürlich Solitär (vielleicht das bekannteste Kartenspiel der Welt).

Sie können Kartenhäuser bauen oder Zaubertricks lernen.

Und Sie können noch etwas tun mit einem Kartenspiel, das Sie in jedem Kiosk um die Ecke kaufen können.

 

Sie können damit Ihr Gehirn vor dem geistigen Abbau SCHÜTZEN, der mit den Jahren kommt.

 

Neue Forschungen zeigen, dass Sie mit einfachen Mitteln, wie Kartenspielen oder anderen gehirnanregenden Spielen, den geistigen Abbau verhindern und sogar Alzheimer in einem frühen Stadium aufhalten können.

Das ist vielleicht der größte Kartentrick von allen!

Die neue Studie hat mehr als 14.000 Menschen beobachtet, die allesamt zu Beginn der Studie gesund waren. Sieben Jahre haben die Forscher beobachten können, wen der geistige Abbau betroffen hat und wer verschont blieb.

Einer der Schlüsselfaktoren?

Geistige Anregung, besonders wenn das Gehirn mit Brettspielen, Büchern, Zeitungen, Magazinen und mehr – und eben auch Kartenspielen – gefordert wurde.

Je mehr Spaß die Teilnehmer an dem hatten, was sie getan haben, desto größer war der Nutzen.

Und wenn Sie Ihren Geist täglich mit Lesen oder Spielen fordern, senken Sie Ihr Demenzrisiko um 30 Prozent.

 

Die Studie bestätigt auch noch etwas anderes zum Thema Demenz, das schon in anderen Studien offensichtlich wurde.

 

Sich am Leben zu beteiligen und in sozialen Verbindungen zu stehen hilft ebenfalls.

Also zum Beispiel Freunde zu besuchen, Zeit mit der Familie zu verbringen, Gesprächsrunden zu pflegen – all das kann Ihr Demenzrisiko weiter absenken.

Erstaunlich ist, dass die Zeit, die Sie mit Freunden verbringen, nicht so wirkungsvoll schützt, wie Karten zu spielen.

Vielleicht, weil Sozialkontakte ein wenig ZU einfach sind.

Klar können Sie mit Ihren Kumpels abhängen, die Zeit in Gesellschaft genießen, und ganz sicher ist das auch anregend.

Aber es gibt fast nichts, was Ihre grauen Gehirnzellen so beansprucht, wie ein Solitär-Kartenspiel zu legen oder das Lesen eines Buches.

Bei den beiden Tätigkeiten sollten Sie es nicht belassen. Sie müssen nicht Karten spielen, wenn Sie das nicht mögen, und ganz sicher sollen Sie nicht zum Zocker werden. Sie können ebenso gut puzzeln oder Sudoku, Scrabble oder Schach spielen.

Wichtig ist, dass Sie Ihr Gehirn fordern zu denken, sich zu erinnern, zu erkennen und zu lernen.

Aber wie bei jeder anderen Übung wirkt es nur, wenn Sie es so oft wiederholen wie möglich – fordern Sie sich also jeden Tag ein klein wenig (mehr) heraus.

Omega-3-Fettsäuren kehren Schädigungen durch Stress um

Gestresst? Das könnte Ihr Gehirn schädigen   Es gibt einen Hauptrisikofaktor für chronische Erkrankungen und plötzliche Todesfälle in jungen Jahren, der von der Schulmedizin keinerlei Beachtung erhält. Ihr Arzt wird Sie darauf nicht...

Übergewicht ohne Diät besiegen

Endlich abnehmen (und es ist keine neue Diät!)   Die neuen Zahlen liegen auf dem Tisch und zeigen, dass immer mehr Menschen auf der Welt fettleibig sind. Und dafür macht die konventionelle Medizin SIE selbst dafür verantwortlich. Nun, auch wenn Sie sich...

Bakterien tummeln sich auf Ihrer Spülbürste

Die überraschende Quelle ekelerregender Keime in der eignen Wohnung Die Rede ist vom vermutlich schmutzigsten Ort mit mehr Keimen pro Quadratmeter als an jeder anderen Stelle in Ihrem Haus. Und dieser Ort ist NICHT dort, wo Sie ihn vielleicht...

Schützen Sie sich vor den Umweltgiften, die Ihr Gehirn krank machen

Neurologische Erkrankungen haben mich schon immer interessiert. Und dann, vor etwa 12 Jahren, hat es mich selbst erwischt: Ich erkrankte an Parkinson – aus dem Nichts, wie es schien. Es hat mich auf eine Reise geschickt, die jetzt schon 12 Jahre währt und bei der ich...

Senioren sollten diesen Schlüssel zur Heilung kennen

Heute kann man fast überall auf der Welt mit Angehörigen kommunizieren. Die meisten sind nur ein paar Klicks entfernt. Trotz dieser ständigen Verbundenheit sind Senioren heute einsamer denn je. Bei Befragungen gaben mehr als 43 Prozent aller Senioren an, sich täglich...

Kadmium in Schmuck gefunden

Warnung! Was Sie NIEMALS verschenken sollten     Können Sie sich das vorstellen, in wenigen Wochen ist schon wieder Weihnachten? Da wird es Zeit, das Weihnachtsmenü zu planen. Und während Sie damit beschäftigt sind, können Sie auch gleich schon ein paar Geschenke...

Sind Brokkoliesprossen die neue Geheimwaffe gegen Diabetes Typ 2? [VIDEO]

Sind Brokkoliesprossen die neue Geheimwaffe gegen Diabetes Typ 2?   Es ist immer wieder erstaunlich, welche Heilkraft natürliche Wirkstoffe entfalten können. Eine neue schwedische Studie macht Hoffnung, dass ein Extrakt aus...

Diese tropische Frucht senkt Ihren Blutzucker und Ihren Cholesterinspiegel

Es klingt zu schön, um wahr zu sein   Doch manche Diabetes-Wundermittel finden Sie tatsächlich beim Lebensmittelhändler ihres Vertrauens. Eines dieser Superfoods ist die Grapefruit. Der darin enthaltene Pflanzenstoff Naringin baut...

Dieser Stimmungsaufheller kann Ihr Leben ZERSTÖREN!

Diese Geschichte ist so alt wie die Welt Die Pharma-Mafia will Sie von Ihren vielen bunten Pillen abhängig machen – egal wie und am besten für den Rest Ihres Lebens. Sie beginnen mit einem Einstiegsmittel und enden in einer Endlosschleife von Nebenwirkungen und...

Neue Gesundheitsgefahr für Senioren

Wenn es darum geht, Ihr Herzinfarktrisiko zu senken, scheint alles gegen Sie zu sein Hoher Blutdruck, zu hohe Cholesterinwerte, Ihre Ernährung, Ihre familiäre Vorbelastung usw. Aber es gibt eine weitere Gefahr für Ihr Herz – und von der spricht niemand, bis jetzt...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen