Knieschmerzen mit diesem alten Mittel lindern

 

Es gibt fast nichts, was einem den Tag so verderben kann wie Knieschmerzen.

Sie stehen mit bester Absicht auf – wie zum Beispiel, dieses Jahr die Oster- oder Weihnachtsdekoration rechtzeitig wegzuräumen –, aber in dem Moment, in dem es knirscht und schmerzt, sind alle guten Vorsätze zum Teufel.

 

Wenn Ihre Knie weiterhin so wehtun, kann die Deko das ganz Jahr über hängen bleiben!

 

Aber so wie bei Ihrem Nachbarn, der im Juli noch die Weihnachtslichterketten hängen hat, wird es nicht kommen.

Es gibt sichere und natürliche Mittel, Ihre Schmerzen so zu lindern, dass Sie Ihren Geschäften nachgehen können und mindestens Ihre Dekoration der Jahreszeit anpassen können.

Dieses Mittel heißt Ashwagandha, und es ist eine natürliche Therapie, die schon seit Jahrtausenden in der indischen Gesundheitslehre Ayurveda verwurzelt ist.

Ich weiß, es sind einige lustig klingende Worte auf einmal, aber wenn es um Knieschmerzen geht, ist den meisten nicht zum Lachen zumute.

In einer Studie wurden Teilnehmer über 58 Jahre mit einem Placebo oder mit ein oder zwei Gaben Ashwagandha pro Tag behandelt.

Diejenigen, die Ashwagandha erhielten, sahen die Welt schon bald in einem anderen Licht und konnten die Vorteile schon nach nur zwei Wochen spüren!

 

Am Ende der 12. Studienwoche bestätigte sich, dass die Patienten mit der hohen Dosis von 250 mg zweimal pro Tag DREIMAL so viel Verbesserung spürten wie die unter Placebo.

 

Die Studienteilnehmer schnitten besser ab bei der Bewertung über einen Schmerzfragebogen, den auch Ärzte verwenden, wenn es um Schmerzen, Steifheit und Funktion der Gelenke geht. Sie hatten insgesamt weniger Schmerzen, weniger Schwellungen und weniger Steifheit und Einschränkungen als die Placebo-Gruppe.

Auch wenn noch nicht ganz klar ist, wie Ashwagandha die Schmerzen lindert und die Funktionen verbessert, der Stoff gilt als Adaptogen, was bedeutet, dass er in Ihrem Körper viele Rollen, je nach Bedarf, übernehmen kann.

Zu einer seiner wichtigsten Rollen zählt sicher seine Qualität als Antistress-Mittel.

Stress ist nicht nur ein vages Gefühl. Es ist eine physiologische Antwort in Ihrem Körper auf die Aktivitäten Ihrer Nebennieren, die Stresshormone ausschütten wie zum Beispiel Cortisol.

 

Zu viel (oder in einigen Fällen auch zu wenig) Cortisol kann Angstattacken, Energielosigkeit, Entzündungen und SCHMERZEN auslösen.

 

Ashwagandha hilft Ihnen, die Cortisolausschüttung zu regulieren, und kann Ihnen helfen, ins Gleichgewicht zurückzufinden, damit Sie wieder mehr Energie und weniger Angst empfinden und – wie neueste Studien zeigen – eben auch weniger Schmerzen.

Das andere ist: Ashwagandha ist auch dafür bekannt, die Nebennieren in Stresssituationen zu unterstützen … besonders wenn Sie unter einer Erschöpfung der Nebennieren leiden.

Ich empfehle meinen Patienten Ashwagandha aus genau diesem Grund, und wenn Sie sich dafür interessieren, wie Sie der Müdigkeit und Erschöpfung wieder Herr werden, die sich unmerklich über Jahre hinweg in Ihrem Leben breitgemacht hat, dann lesen Sie hier weiter

Blutdruck senken in 2 Minuten

So senken Sie Ihren Blutdruck um 8 Punkte in nur zwei MinutenMit dieser einmaligen Behandlung senken Sie Ihren Blutdruck wirksamer als mit jedem chemischen Medikament. Es ist sicherer als jedes, je erfundene Medikament und so preiswert, dass man auch sagen...

Ihr Orangensaft birgt ein gefährliches Geheimnis

Jeden Tag trinken Millionen Menschen weltweit ein oder zwei Gläser Orangensaft zum Frühstück.Das geschieht so automatisch, dass kaum noch jemand darüber nachdenkt.Aber diese scheinbar harmlose Angewohnheit hat auch eine dunkle Seite und die liegt nicht in...

Holen Sie sich mit diesem Rindenextrakt Ihr Liebesleben zurück

Das ist der Stoff aus dem Albträume gemacht sind Diabetes ist so ein Albtraum. Diese Erkrankung erhöht Ihr Risiko für viele schwere Folgeerkrankungen wie Herz-Kreislauf-Probleme, Alzheimer, Nierenschäden und Sehverlust.Aber es gibt ein weiteres, schwerwiegendes...

Gedächtnis mit Rosmarin in 20 Minuten verbessern

Dieses Feriengewürz lädt Ihr Gehirn regelrecht auf – in nur 20 Minuten! Dieses wirksame kleine Gewürz können Sie zu fast allem essen – besonders während der Ferien. Ob es das Lammkarree für Weihnachten oder der Schweinebraten für die Feiertage ist:...

Knieprothesen versagen häufig

Beenden Sie Knieschmerzen ohne Knieprothese!     Es gibt Menschen, die mit einem neuen Auto prahlen. Aber wenn die erst einmal ein bestimmtes Alter erreicht haben, gibt es ganz neue Themen, mit denen sie angeben: „Schaut euch meine neuen Knie an!“ Zum...

Gedächtnisverlust aufhalten mit Spazierengehen?

Der Ein-Euro-Artikel für ein gesundes GehirnSo sehr ich mich auch über ein gutes Geschäft freue, ich bin kein Fan von diesen Ein-Euro-Billig-Läden. Sie erinnern immer daran, dass man nur das bekommt, was man auch bezahlt hat. Aber Sie finden in fast jedem...

Tödliches Fett – und wie Sie es zerstören

Fast jeder, der eine Diät macht, hat ein Ziel vor Augen: das nervige Fett um Bauch und Hüften loszuwerden Der Schwimmgürtel … der Waschbär-Bauch … das Hüftgold … Sie glauben nicht, wie viele Bezeichnungen es dafür gibt. Sie wollen einfach nur,...

Sie werden diese kleine Diabetes-Sünde lieben

Wenn Sie an Diabetes erkranken, scheint die ganze Welt nur noch aus Tipps, Hinweisen, Warnung und Verboten zu bestehenUnd seien wir einmal ehrlich: Die meisten stinken zum Himmel. Wenn Sie der Schulmedizin zuhören, dann müssen Sie ab sofort alles aufgeben,...

Verhindern Sie das tödlichste Risiko – auch wenn Sie übergewichtig sind!

Wenn man ein paar Pfund zu viel mit sich herumschleppt, scheint die ganze Welt mit dem Finger auf einen zu zeigen „Nimm ab!“, sagen sie, als wäre das so einfach und hätte nur etwas mit Ihrer Willenskraft zu tun. „Nimm ab“, „Du musst abnehmen,...

Dieses „duftende“ Gemüse senkt Ihre Krebsgefahr

Viele Menschen lieben diese unglaublich gesunden Gemüse, viele hassen sie einfach Die Rede ist von Knoblauch und Zwiebeln. Dabei sollte sich jeder mit den wertvollen Inhaltsstoffen versorgen können. Neueste Forschungsergebnisse zeigen: Je mehr und häufiger Sie davon...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen