Dieses Medikament ist wie ein Schlag auf den Kopf

 

Ich kenne niemanden, der sich freiwillig in den Bauch schlagen oder gegen den Kopf treten lassen würde.

Ich bin mir sicher, dass Sie auch niemanden kennen.

Dennoch tun die schulmedizinischen Experten absolut VERBLÜFFT über die neuen Zahlen. Die zeigen nämlich, dass bislang niemand Schlange steht, um sich ein Mittel abzuholen, das wirkt wie einen Schlag in den Bauch oder ein Tritt gegen den Kopf.

 

Im Gegenteil, die meisten Menschen lehnen die sogenannte „Aspirin-Therapie“ strikt ab.

 

Jüngste Richtlinie der U. S. Preventive Services Task Force (Sondereinheit für Präventionsdienste) erweiterten den Einsatz des Medikamentes auf Millionen von Amerikanern darunter Männer im Alter von 45 bis 79 Jahren und Frauen im Alter von 55 bis 79 Jahren.

Das sollte zu Millionen neuer Patienten zur Einnahme von Aspirin führen, zumal die Ärzte die Richtlinien nutzten, um mehr Menschen dazu zu bringen, das Medikament zu nehmen.

Aber eine neue Studie stellt fest, dass genau das Gegenteil der Fall ist.

Der tägliche Konsum von Aspirin ist tatsächlich über jede einzelne Risikogruppe hinweg GESUNKEN.

Es sieht so aus, als ob niemand einen Schlag in den Bauch oder einen Tritt gegen den Kopf bekommen möchte!

Der Gebrauch von Aspirin kann zu schmerzhaften, gefährlichen und potenziell tödlichen Blutungsproblemen sowohl im Darm als auch im Gehirn führen.

 

Und wofür?

 

Studien zeigen, dass tägliches Aspirin das Risiko von Herzproblemen und sogar Krebs senken kann – ABER die gleichen Studien zeigen auch, dass es viel wahrscheinlicher ist, eine Blutung zu erleiden als irgendeinen Nutzen zu haben.

Das gilt insbesondere für „primäre Prävention“ oder Patienten mit geringem Risiko, die noch nie einen Herzinfarkt hatten.

Und insgesamt gilt: Je älter Sie werden, desto größer ist das Risiko für schwere Blutungen. Eine Studie Anfang dieses Jahres ergab, dass sich bei Menschen über 75 Jahren das Risiko von lebensbedrohlichen Blutungen durch Aspirin verdreifacht.

 

Das Verrückte an den Richtlinien ist, dass sie das Risiko sehr realistisch einstufen.

 

Sie fordern sogar Patienten mit Blutungsproblemen auf, das Medikament nicht einzunehmen.

Das Problem dabei? Die meisten Menschen, die Blutungsprobleme durch Aspirin entwickelt haben, hatten vor der Einnahme des Medikaments keine.

Offensichtlich ist die beste Lösung für die meisten Menschen, gar nicht erst mit der Einnahme von Aspirin zu beginnen.

Wenn Sie dieses Medikament bereits einnehmen und nach einem Ausweg suchen, stellen Sie die Einnahme nicht auf eigene Faust ein. Wenn Sie bislang täglich Aspirin genommen haben, wartet vermutlich ein grausames „Abschiedsgeschenk“ auf Sie.

Es kann tatsächlich ein Herzproblem AUSLÖSEN, wenn Sie aufhören es zu nehmen!

Das bedeutet nicht, dass Sie dazu verdammt sind, das Medikament für immer und ewig einzunehmen. Es bedeutet nur, dass das Aufhören sorgfältig unter Aufsicht eines qualifizierten Allgemeinmediziners durchgeführt werden muss, der Sie sicher entwöhnen und auf bessere Optionen für Ihren Herzschutz hinweisen kann.

 

Tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse

ein für unseren kostenlosen Newsletter 

 

 

Sie erhalten als Willkommens-Geschenk den kostenlosen PDF-Spezialreport

„Die 7 vergessenen Heilpflanzen„. 

(Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin)


Wundergewürz schützt vor Krebs

„Es ist Krebs.“ Das sind die Worte, die niemand hören will. Das ist etwas, was Sie sich niemals haben vorstellen können. Aber wenn die Diagnose kommt, fahren Ihre Gedanken Achterbahn: Endlose Behandlungen? Unsicherer Ausgang? Es ist ein Albtraum! Aber so muss es nicht...

Lassen Sie sich nicht täuschen: Diese neue Diabetes-Lösung ist gefährlich

Ein Typ-2-Diabetes kommt mit einer To-do-ListeAuf dieser steht: mehr bewegen, das Rauchen aufgeben, die Koffeinaufnahme beschränken, den Stress reduzieren und das richtige Essen. Obwohl alle genannten Empfehlungen sinnvoll sind, ist der neueste...

Die verbotene Therapie für Arterienverkalkung

Es ist wirklich bewundernswert, wie verzweifelt der klassische Medizinapparat versucht, jedwede naturheilkundliche Therapie zu „übersehen“Wir haben – bereits jetzt – eine medikamentenfreie Behandlungsmethode, die Ihre Arterien von den Ablagerungen, die sie...

Cholesterin-Kontrolle mit Inhaltsstoff aus Äpfeln

Das „Ein Apfel pro Tag“ - Geheimnis für perfekte Cholesterinwerte.Sie kennen wahrscheinlich auch den Spruch, dass Ihnen nur ein Apfel pro Tag den Arzt erspart, oder? Aber neueste Forschung belegt: Es ist mehr daran am Apfel, als nur der Schutz vor einem...

Bluthochdruck-Therapie wirkt in drei Tagen

Senken Sie Ihren Blutdruck in nur 72 Stunden um 10 Punkte (Es ist ganz einfach!) Heute zeige ich Ihnen einen unglaublichen „Bluthochdruck-Trick“, der Ihrem Arzt die Kinnlade herunterklappen lassen wird ... Eine neue Entdeckung hat gezeigt, dass...

Bakterien tummeln sich auf Ihrer Spülbürste

Die überraschende Quelle ekelerregender Keime in der eignen Wohnung Die Rede ist vom vermutlich schmutzigsten Ort mit mehr Keimen pro Quadratmeter als an jeder anderen Stelle in Ihrem Haus. Und dieser Ort ist NICHT dort, wo Sie ihn vielleicht...

Darmkrebsrisiko mit Ballaststoffen senken

Dieses eine Geheimnis senkt Ihr Darmkrebsrisiko auf nullDer zweitgefährlichste Krebs tötet allein in Amerika 1.000 Menschen pro Tag. Dabei muss niemand an Darmkrebs sterben. Er kann rechtzeitig entdeckt, behandelt und ausgemerzt werden. Und neueste...

Ernährungstrick gegen Hörverlust

Wie wichtig ein gutes Gehör ist, erkennt man oft erst dann, wenn man sich selbst dabei erwischt, den Gesprächen am Tisch mit Freunden nicht mehr so recht folgen zu können. Oder wenn Sie das Radio immer lauter stellen. Auch unser Hörvermögen lässt mit der Zeit nach....

Das ist der einzige Weg, Blutfettwerte in den Griff zu bekommen

Das ist der einzige Weg, Blutfettwerte in den Griff zu bekommen Erneut wurde eine der gefürchtetsten Nebenwirkungen der Blutfettsenker – Statine – bestätigt.  Und es geht nicht um die bekannten Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen, Übelkeit oder...

Das ist der wahre Feind auf Ihrem Teller

Lange Zeit ging die Wissenschaft davon aus, dass Fett in der Nahrung fett macht Warum sonst sollte es sonst auch Fett heißen? Aber dem ist nicht so – vor allen Dingen nicht, wenn Sie die richtigen Fette in der richtigen Menge zu sich nehmen. Der wahre Feind ist nicht...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen