Aufgepasst meine Herren: Lassen Sie nicht zu, dass diese „geheimnisvolle Krankheit“ Ihre Knochen angreift!

 

Sie gilt nicht als „Männer-Problem“. Schwache und brüchige Knochen – besonders Osteoporose – ist eine „Frauen-Krankheit“ – zumindest wurde das immer behauptet.  

 

Aber Millionen älterer Männer weltweit leiden unter schwachen Knochen und einige sogar unter Osteoporose.

 

Und wissen Sie was? Auch wenn diese Krankheit bei Frauen häufiger IST … für Männer ist es weitaus SCHLIMMER, wenn sie daran erkranken. Männer mit schwachen Knochen haben ein höheres Sturzrisiko als Frauen und ein größeres Verletzungsrisiko – schwere und verheerende Knochenbrüche inklusive.  

 

Und die neueste Forschung enthüllt auch warum.

 

Was noch viel wichtiger ist, sie zeigt auch, WIE das Risiko abgewendet und der Knochenabbau aufgehalten werden kann. Sie zeigt Ihnen aber auch, wie Sie sich vor Stürzen und Knochenbrüchen schützen und wie Sie auch im Alter STARK bleiben.

Das Geheimnis liegt in Ihren Hormonen … besonders im Testosteron.

Niedrige Östrogenspiegel führen zu schwächeren Knochen und einem höheren Osteoporose-Risiko bei Frauen und niedrige Testosteron-Spiegel beim Mann haben den gleichen Effekt. 

Und weil Testosteron auch für den Muskelaufbau wichtig ist, sind Männer gleich doppelt gestraft: Sie haben schwächere Knochen, die leichter brechen – und schwächere Muskeln, die das Sturzrisiko erhöhen, was wiederum das Knochenbruch-Risiko erhöht.

Die konventionelle Medizin hat die Osteoporose-Medikamente besonders Frauen empfohlen und die Pharma-Lobby zögert, Männer ins Spiel zu bringen.  

Das eigentliche Problem ist aber, dass diese Medikamente das Problem nicht lösen. Sie tun genau das Gegenteil! In einigen Fällen machen diese Medikamente die Knochen sogar noch weicher und zerbrechlicher – und darum steigt unter einer Langzeitanwendung das Knochenbruch-Risiko an.  

 

Eine Hormontherapie mit natürlichen Hormonen zielt auf das eigentliche Problem der Sache und greift die Ursache direkt an.

 

Diese Therapie kann Muskeln aufbauen, damit Sie stärker werden und so besser vor Stürzen geschützt sind.

Und sie kann Ihre Knochen stärken, damit Sie vor verheerenden Brüchen bewahrt werden. Ihren Hormonstatus zu verbessern, kann auch noch etwas anderes Wichtiges für ältere Männer tun:  

 

Es kann das Risiko, ernsthafte Herzprobleme zu entwickeln, um ein DRITTEL senken.

 

 Es kann Ihre Stimmung verbessern, Ihre Energiereserven auffüllen und neues Leben unter die Bettdecke bringen. In einigen Fällen brauchen Sie vielleicht nicht einmal eine natürliche Hormontherapie.

Es gibt naturheilkundliche Behandlungsmöglichkeiten mit Pflanzenheilmitteln, die den Körper anregen, diese Hormone wieder SELBST HERZUSTELLEN.

Ein paar Kilos abzuspecken, schadet ebenfalls nicht.

Und wenn das alles nicht wirkt, dann suchen Sie sich für eine gezielte natürliche Hormonersatztherapie einen ganzheitlich arbeitenden Arzt oder Therapeuten.

 

Tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse

ein für unseren kostenlosen Newsletter 

 

 

Sie erhalten als Willkommens-Geschenk den kostenlosen PDF-Spezialreport

„Die 7 vergessenen Heilpflanzen„. 

(Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin)


Geistigen Abbau mit GABA aufhalten

Dieser einfache Bestandteil kann Ihr Gehirn schützen Es gab eine Zeit, in der Sie die Fragen bei „Wer wird Millionär?“ schneller beantworten konnten, als Jauch sie vorgelesen hat? Und heute haben Sie mitunter Mühe, sich an das zu erinnern, was...

Herzkrankheitsrisiko mit diesem Eine-Minute-Test bestimmen

Prüfen Sie Ihre Herzerkrankungsrisiken ohne Arzt (Dieser Eine-Minute-Test enthüllt die ganze Wahrheit!) In Zeiten von Soforterledigung gibt es eine ganze Menge, was Sie in einer Minute Zeit tun können. Sie können eine Fernsehshow aufzeichnen,...

Ein einfacher Trick hält Ihre Muskeln auch im Alter noch stark und fest

Erlauben Sie mir, dass ich heute ein großes Missverständnis aufkläre. Es ist ein Missverständnis, dem Millionen Senioren weltweit aufsitzen und das ist absolut verständlich. Aber es ist auch ein Fehler der Ärzte. Und das ist weder verständlich...

Demenz Risiko drastisch senken mit Lutein

Bekämpfen Sie Demenz ...    Neulich sah ich, dass Grünkohl-Chips im örtlichen Supermarkt zu kaufen waren. Wenn das kein sicheres Zeichen dafür ist, dass der Grünkohlwahn seinen Höhepunkt erreicht hat, weiß ich es auch nicht. Nun, ich habe diese Chips...

Diese Erkrankung erhöht das Krebsrisiko

Ganz langsam kommt ein Frühsommergefühl auf Das Gras ist grün, die Blumen blühen. Die Tage sind länger und es hält einen nicht viel im Haus. Diese Zeit des Jahres regt viele Menschen dazu an, mehr für die Gesundheit zu tun: rauszugehen, sich bewegen, gesünder essen...

Ein schlauer Weg, Ihr Herz zu SCHÜTZEN

Der gefürchtete Herzinfarkt. Das ist der Stoff, aus dem Albträume entstehen Der plötzliche Schmerz, der in Ihrer Brust aufsteigt, zu Ihren Armen wandert und Ihr Leben verändert. Aber wenn Sie einen Herzinfarkt überlebt haben oder ein hohes...

COVID-19: Bringen Mundspülungen die Lösung?

In den letzten Wochen und Tagen wurden einige Lockerungen eingeführt Kleine Geschäfte, Restaurants, Friseure und sogar Strandcafés durften wieder öffnen. Dennoch entscheiden sich viele Menschen dazu, drinnen zu bleiben.Knapp 190.000 nachgewiesene Covid-Erkrankungen –...

Tödliches Fett – und wie Sie es zerstören

Fast jeder, der eine Diät macht, hat ein Ziel vor Augen: das nervige Fett um Bauch und Hüften loszuwerden Der Schwimmgürtel … der Waschbär-Bauch … das Hüftgold … Sie glauben nicht, wie viele Bezeichnungen es dafür gibt. Sie wollen einfach nur,...

Kleine Herzinfarkte werden oft ignoriert

Hatten Sie einen UNERKANNTEN Herzinfarkt?   Sie glauben, dass ein Herzinfarkt zu den Erkrankungen gehört, über die Ihnen Ihr Arzt berichtet, wenn Sie einen gehabt haben. Das denken Sie … aber Sie täuschen sich! Es gibt eine versteckte Form des Herzinfarktes, die...

Vitamine senken Herztodrisiko

Das wahre Geheimnis, wie Sie einen Herzinfarkt überlebenDie cholesterinbesessene Schulmedizin wird es schwer haben, das, was jetzt kommt, zu erklären. Wie sich herausstellt, gibt es etwas, das Patienten nach einem Herzinfarkt nehmen können, um ihr Risiko...