Neue Warnung für jeden, der Medikamente gegen chronische Schmerzen nimmt.

 

Er ist der Erste, den Sie aufsuchen.

 

Dabei ist er vielleicht auch der LETZTE, dem Sie vertrauen sollten!

Wenn uns die letzten Jahre irgendetwas über Schmerzen gelehrt haben, dann, dass der normale Schulmediziner Sie gerne so lange mit Schmerzmitteln füttert, bis Sie sterben.

Der allzu sorglose Einsatz von Schmerzmitteln entwickelt sich zu einer echten Krise.

Ein Rückgang wird nur zu erwarten sein, wenn der Druck von oben kommt.

Neue Studien zeigen: Es könnte alles noch schlimmer werden!

Denn anstatt Patienten von den Schmerzmitteln wegzubekommen, sieht es so aus, als würde die Schulmedizin noch etwas Neues – quasi als Sahnehäubchen obendrauf – dazuverordnen, den Wirkstoff Gabapentin, der bei Nervenschmerzen eingesetzt wird.

 

Die Ärzte verschreiben kreuz und quer in der Hoffnung, so die Schmerzen reduzieren zu können.

 

Aber dem ist nicht so.

Verzweifelte Patienten nehmen beides gleichzeitig ein und auch gerne mehr und öfter als verordnet. Mit geradezu tragischen Ergebnissen.

Das extremste Beispiel gibt es in Jefferson County, Kentucky, USA. 1 von 4 Todesfällen durch Überdosierung hatte den Wirkstoff Gabapentin im Blut – oft in Kombination mit Opiaten als Schmerzmittel wie zum Beispiel Fentanyl oder Oxycontin.

 

Das grenzt an Wahnsinn.

 

Und dieses Problem ist nicht auf Jefferson County begrenzt. Es weitet sich aus. An der Staatsgrenze zu Kentucky macht es schon lange nicht mehr halt und auch nicht in den USA.

 

Mit dem Verkauf des Wirkstoffes Gabapentin sagen die Experten schon die nächste große Gesundheitskrise voraus. Und wenn Sie selbst im Teufelskreis von chronischen Schmerzen gefangen sind, lassen Sie nicht zu, dass Sie mit diesem Wahnsinn behandelt werden.

 

Und sollte Ihr Arzt es bereits tun, dann suchen Sie sich einen anderen Arzt!

 

Sie schaffen es aber auch anders.

Ganz gleich, ob Sie unter Rückenschmerzen … Knieschmerzen … Nervenschmerzen  oder anderen Schmerzen leiden … die Naturheilkunde hält auch für Sie sanfte Behandlungsmethoden bereit, die Sie ohne die Furcht vor Nebenwirkungen einsetzen können.

Aber diese Behandlungsmethoden wird Ihnen nur ein Therapeut anbieten, der sich Zeit nimmt und der sich die Mühe macht, nach den Ursachen Ihrer Schmerzen zu forschen und nach dem, was Ihnen hilft.

Rückenschmerzen zum Beispiel lassen sich wunderbar mit natürlichen Schmerzmitteln bekämpfen. Allen voran mit MSM und manuellen Therapien wie Osteopathie oder Akupunktur.

Akupunktur in Kombination mit UC-II-Kollagen, einem naturbelassenen Kollagen, kann Knieschmerzen lindern und sogar vollständig heilen. Nervenschmerzen in den Extremitäten lassen sich mit einer Kombination aus Acetyl-L-Carnitin, Alpha-Linolsäure und B-Vitaminen erfolgreich behandeln.

Endlich! Das Geheimnis, wie Sie Ihren Typ-2-Diabetes abhängen

Wenn Diabetes keine Epidemie ist, dann weiß ich auch nicht, was eine Epidemie sein soll Mehr als 100 Millionen Amerikaner sind an Diabetes oder Prädiabetes erkrankt – und die Zahl steigt jährlich weiter an. Mittlerweile wissen die meisten Menschen, was ihr Risiko,...

Vitamin-D-Zusätze in Lebensmitteln wirkungslos

Das dreckige Geheimnis über Vitamin D in Ihren LebensmittelnEigentlich soll man seine Vitamine über Lebensmittel zu sich nehmen, stimmt’s? Das wäre der Idealfall aber Vorsicht, denn neue Forschung beleuchtet einen bislang unbekannten Trick, wenn es um...

Schneller Gewichtsverlust durch Krebs

Ist es der ERSTE Warnhinweis auf Krebs? Jeder möchte ein paar Pfunde verlieren, und darum hinterfragt auch niemand, wenn der Gürtel weiter wird und der Hosenbund nicht mehr zwickt. Sie FEIERN es! Aber vielleicht sollten Sie die Feier noch ein...

Was besser schützt als jede Grippeimpfung

Es hat sich sicher herumgesprochen, dass ich kein Fan der Grippeimpfung bin. Jedes Jahr werden Sie mit Propaganda-Material zu dieser gefährlichen und unnützen Impfung regelrecht bombardiert. Und jedes Jahr habe ich dazu nur so viel zu sagen: Tun Sie es NICHT! Auch in...

Dieses wirksame Nahrungsergänzungsmittel senkt das Sterberisiko bei COVID-19 (um 75 %)

COVID-19 hält die Welt jetzt seit mehr als einem Jahr in Atem. Jeden Tag erreichen mich Fragen darüber, was hilft und was nicht hilft, um diese Infektion aufzuhalten. Oft habe ich einfach keine Antwort darauf… Wissenschaftler auf der ganzen Welt suchen nach einer...

Grüner Tee kann Diabetes-Schäden rückgängig machen

"Wundergetränk" kann Diabetesschäden bekämpfen     Es ist die GRÜNE Lösung für Diabetes und für jeden, der für diese Krankheit anfällig ist – und nein, ich rede nicht von einem neuen „Rettet den Planeten“-Plan. Man kennt gesunden grünen TEE...

Die Frauenkrankheit, die jeden Mann treffen kann

Knochenschwund gilt als Frauenkrankheit – darum müssen sich Männer darum nicht kümmern. So denken auch heute noch viele Ärzte, dabei war schon 1996 die „European Vertebral Osteoporosis Study“ ein Beleg dafür, dass Männer Frauen im Bereich...

Kann ein Apfel pro Tag Ihr Bluthochdruck senken?

Äpfel sind toll Lebensmittel! Sie können dabei helfen, Krebs zu bekämpfen das Diabetes-Risiko senken Asthma lindern hohe Cholesterinwerte senken Um nur ein paar der vielen Wirkungen dieser beeindruckenden Frucht zu nennen. Eine neue Studie zeigt, dass diese...

Können zwei Äpfel am Tag Ihre Cholesterinwerte senken?

Die ganze Welt liebt Äpfel. Keine Frucht wird so viel gegessen. Mal abgesehen von ihrem guten Geschmack sind sie auch noch unglaublich gesund. Was dieses Wunderwerk der Natur für Sie tun kann: Senkt Ihr Herzinfarkt-Risiko. Senkt Ihr Diabetes-Risiko. Unterstützt eine...

Probiotika könnten Brustkrebs aufhalten

Die Bakterien, die Brustkrebs vernichten können   Könnte der Schlüssel zur Bekämpfung einer der tödlichsten Formen von Krebs in der Brust tatsächlich in Ihrem Magen liegen? Eine neue Studie deutet darauf hin, dass das, was in Ihrem Bauch...