Neue Warnung für jeden, der Medikamente gegen chronische Schmerzen nimmt.

 

Er ist der Erste, den Sie aufsuchen.

 

Dabei ist er vielleicht auch der LETZTE, dem Sie vertrauen sollten!

Wenn uns die letzten Jahre irgendetwas über Schmerzen gelehrt haben, dann, dass der normale Schulmediziner Sie gerne so lange mit Schmerzmitteln füttert, bis Sie sterben.

Der allzu sorglose Einsatz von Schmerzmitteln entwickelt sich zu einer echten Krise.

Ein Rückgang wird nur zu erwarten sein, wenn der Druck von oben kommt.

Neue Studien zeigen: Es könnte alles noch schlimmer werden!

Denn anstatt Patienten von den Schmerzmitteln wegzubekommen, sieht es so aus, als würde die Schulmedizin noch etwas Neues – quasi als Sahnehäubchen obendrauf – dazuverordnen, den Wirkstoff Gabapentin, der bei Nervenschmerzen eingesetzt wird.

 

Die Ärzte verschreiben kreuz und quer in der Hoffnung, so die Schmerzen reduzieren zu können.

 

Aber dem ist nicht so.

Verzweifelte Patienten nehmen beides gleichzeitig ein und auch gerne mehr und öfter als verordnet. Mit geradezu tragischen Ergebnissen.

Das extremste Beispiel gibt es in Jefferson County, Kentucky, USA. 1 von 4 Todesfällen durch Überdosierung hatte den Wirkstoff Gabapentin im Blut – oft in Kombination mit Opiaten als Schmerzmittel wie zum Beispiel Fentanyl oder Oxycontin.

 

Das grenzt an Wahnsinn.

 

Und dieses Problem ist nicht auf Jefferson County begrenzt. Es weitet sich aus. An der Staatsgrenze zu Kentucky macht es schon lange nicht mehr halt und auch nicht in den USA.

 

Mit dem Verkauf des Wirkstoffes Gabapentin sagen die Experten schon die nächste große Gesundheitskrise voraus. Und wenn Sie selbst im Teufelskreis von chronischen Schmerzen gefangen sind, lassen Sie nicht zu, dass Sie mit diesem Wahnsinn behandelt werden.

 

Und sollte Ihr Arzt es bereits tun, dann suchen Sie sich einen anderen Arzt!

 

Sie schaffen es aber auch anders.

Ganz gleich, ob Sie unter Rückenschmerzen … Knieschmerzen … Nervenschmerzen  oder anderen Schmerzen leiden … die Naturheilkunde hält auch für Sie sanfte Behandlungsmethoden bereit, die Sie ohne die Furcht vor Nebenwirkungen einsetzen können.

Aber diese Behandlungsmethoden wird Ihnen nur ein Therapeut anbieten, der sich Zeit nimmt und der sich die Mühe macht, nach den Ursachen Ihrer Schmerzen zu forschen und nach dem, was Ihnen hilft.

Rückenschmerzen zum Beispiel lassen sich wunderbar mit natürlichen Schmerzmitteln bekämpfen. Allen voran mit MSM und manuellen Therapien wie Osteopathie oder Akupunktur.

Akupunktur in Kombination mit UC-II-Kollagen, einem naturbelassenen Kollagen, kann Knieschmerzen lindern und sogar vollständig heilen. Nervenschmerzen in den Extremitäten lassen sich mit einer Kombination aus Acetyl-L-Carnitin, Alpha-Linolsäure und B-Vitaminen erfolgreich behandeln.

Demenz mit Angstzuständen bei Senioren in Verbindung gebracht

Das kann der erste Warnhinweis auf Demenz sein Fragen Sie irgendeinen Arzt oder sogar einen Top-Neurologen, und er wird zugeben müssen: Er weiß nicht, warum einige Menschen Demenz entwickeln und andere nicht. Ärzte wissen nicht, WAS diese...

Neuropathie mit Naturheilkunde lindern

Wie man diabetische Nervenschmerzen ohne Medikamente bekämpfen kann   Stellen Sie sich einen Mechaniker vor, der einen platten Reifen „repariert“, indem er zuerst den gesamten Motor zerlegt und ihn wieder zusammenbaut. Dann, wenn das nicht funktioniert, wechselt...

Schneller Gewichtsverlust durch Krebs

Ist es der ERSTE Warnhinweis auf Krebs? Jeder möchte ein paar Pfunde verlieren, und darum hinterfragt auch niemand, wenn der Gürtel weiter wird und der Hosenbund nicht mehr zwickt. Sie FEIERN es! Aber vielleicht sollten Sie die Feier noch ein...

Darmkrebs mit Probiotika aufhalten

Das kleine Geheimnis gegen Dickdarmkrebs   Es ist an der Zeit, einen medizinischen Mythos zu durchbrechen – ein Mythos, an den Sie vielleicht selbst noch glauben. „Ich brauche kein Probiotikum, weil ich im Badezimmer keine Probleme habe!“...

Bluthochdruck könnte ein Hinweis auf Blei in Ihrem Körper sein

Was Ihre Blutdruckmessung Ihnen WIRKLICH verrät   Für die meisten Ärzte ist Blutdruck etwas, das man misst und behandelt. Sie halten selten inne und fragen sich, was er BEDEUTET. Sie schauen auf die Zahlen und wenn ein bestimmter Wert...

Schilddrüsenprobleme erkennen und beheben

Ist das Lächeln der Mona Lisa eine WARNUNG für Sie?     Es gilt immer noch als eines der ungelösten Geheimnisse der Kunstgeschichte: das Lächeln der Mona Lisa. Sechs Millionen Menschen stellen sich jedes Jahr in einer Schlange an, um einen...

Dieses Getränk fordert Schlaganfälle

Zu Silvester gehört er einfach dazu: Champagner, Sekt oder Prosecco Es ist jedes Jahr aufs Neue ein feinperliger Genuss – vielleicht auch noch zu anderen besonderen Gelegenheiten. Aber täglich ein Gläschen davon zu trinken, ist ehrlich gesagt schlecht für Ihre...

Herzinfarkt Risiko zeigt sich an Augenbrauen Falten

Herzinfarkt Risiko zeigt sich an Augenbrauen Falten Dieses Herzinfarkt-Vorwarnzeichen ist so sichtbar wie Ihre Nase im Gesicht   Kann man Herzrisiken mit einem schnellen Blick in den Spiegel feststellen? Neueste Forschungsergebnisse weisen auf ein...

Bauchproblem verlagert Krebsrisiko unter die Schädeldecke

Jedes Jahr entwickeln ungefähr 20.000 Deutsche Kopf- und Halstumore Viele sterben daran, weil diese Tumore oft erst sehr spät entdeckt werden. Je älter Sie werden, desto größer ist das Risiko. Dachten wir bisher. Aber nun fügt die neueste...

Diese Superfrucht besiegt die Grippe!

Alle Jahre wieder … kommt nicht nur das Christkind, sondern auch die Grippe-Saison Und die nächste Welle rollt schon wieder unbemerkt aber mit Lichtgeschwindigkeit auf uns zu. Die echte Grippe ist etwas, was Sie unter allen Umständen vermeiden...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen