Schon seit Kindertagen hören Sie an allen Ecken und Enden, wie wichtig Zahnpflege ist – und das hat gute Gründe!

Sie wissen, dass ein strahlend weißes Gebiss nicht nur kosmetische Gründe hat. Den Mund hygienisch sauber zu halten, schützt vor einer ganzen Reihe unschöner Erkrankungen wie

  • Leber-Krebs
  • Herzerkrankungen
  • Schlaganfall
  • Lungenentzündung

Eine neue Studie wird Sie vielleicht dazu bringen, noch einen Schritt weiter zu gehen und neben dem Zähneputzen auch Interdentalbürstchen oder Zahnseide zu verwenden.

Öffnen Sie den Mund und sagen Sie „aaahhh“

Mehr und mehr Ärzte bestätigen, was ganzheitlich arbeitende Mediziner schon seit Jahren predigen: Ihr Zahnfleisch verrät, wie es in Ihrem Inneren aussieht. Ihr Mund ist voller Bakterien – einige davon sind gut, andere schlecht. Die gleichen Bakterien, die Sie im Mund haben, können auch Krankheiten an anderer Stelle im Körper auslösen.

Die aktuellste Studie dazu zeigt, dass das Bakterium mit dem Namen Porphyromonas gingivalis eine entscheidende Rolle bei der Entwicklung von Demenz Typ Alzheimer spielen könnte. Forschung an Mäusen zeigt, dass die Tiere, die mit P. gingivalis infiziert waren, auch Anzeichen von Entzündungsgeschehen im Gehirn aufwiesen und verwirrt waren. Das gleiche Forscherteam hatte zuvor festgestellt, dass dieses Bakterium bei den Mäusen ins Gehirn vordringen konnte, die Entzündungen im Mundraum aufwiesen.

Das war der erste Nachweis, dass P. gingivalis auch in die DNA von menschlichen Gehirnzellen gelangen könnte, wo es zusammen mit den demenzverursachenden Ablagerungen aktiv werden kann

Wie wir aus der Forschung bereits wissen, lagern sich diese Plaques bereits 10 bis 20 Jahre vor den ersten Alzheimer-Symptomen dort an. Die neueste Forschung legt den Schluss nahe, dass P. gingivalis nicht als Ergebnis einer Alzheimer-Erkrankung ins Gehirn gelangt, sondern dass es sie tatsächlich auslösen könnte.

Wenn Sie zu den 70 Prozent Senioren mit einer Erkrankung des Zahnfleisches gehören, kann das gefährlich werden.

Das Wichtigste, was Sie jetzt tun können

Gehen Sie regelmäßig zum Zahnarzt, nutzen Sie neben der Zahnbürste auch Interdentalbürsten oder Zahnseide, und zwar nach jeder Mahlzeit.

Eine gründliche und gewissenhafte Zahnpflege schenkt Ihnen nicht nur ein schönes Lächeln, sondern auch einen wachen, gesunden Verstand und ein längeres Leben!

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen