Schalten Sie diese schwere Nebenwirkung der Krebstherapie aus

Wenn Sie sich einer Krebsbehandlung unterziehen müssen, dann kann es sich anfühlen als würden Sie durch die Tore der Hölle geschickt.
Auch wenn die Therapie anschlägt, kann sie Ihre Lebensqualität zerstören und selbst kleinste Alltagsdinge zu unerfüllbaren Aufgaben werden lassen. In viel zu vielen Fällen ist schon die reine Atmung schmerzhaft! Jetzt zeigt eine neue Studie einen Weg, die schmerzhaften Probleme im Nasenbereich zu erleichtern, die oftmals mit einer Chemotherapie, einhergehen.

Es ist kein neues, teures Medikament, das ein Problem löst, um ein neues zu verursachen

Im Gegenteil, es ist eine vollständig natürliche Therapie, die sich schon seit Jahrhunderten in der Pflanzenheilkunde bewährt hat. Ärzte kanzeln diese Erfahrungsmedizin, die sich seit Jahrhunderten bewährt hat, gern als „Volksmedizin“ ab. Aber bei der Rosengeranie (Pelargonium) wird ihnen das nicht mehr so leicht gelingen, denn es ist die wissenschaftliche Forschung selbst, die den Wert dieser Pflanze hervorhebt. Rosengeranie kann verzweifelten Krebspatienten helfen, mit einer bakteriellen nasalen Infektion, die ihnen die ganze Lebensqualität rauben kann, umzugehen.

Bakterielle nasale Infektion klingt unschön

Und es ist unschön. Es fühlt sich an, als würde jemand das Innere Ihrer Nasenwände abbrennen (und so wie Krebsmedikamente wirken, ist das nicht weit von der Wahrheit entfernt). Sie werden weich, bluten, verkrusten aber die Krusten bedeuten in dem Fall nicht, dass es heilt. Es geschieht immer wieder (und wieder und wieder). Sie werden wach und riechen nichts mehr und Sie wollen auch nichts riechen, denn ein tiefer Atemzug durch die Nase bringt Ihnen die nächste schmerzhafte Runde.

Im Fokus der neuen Studie standen Krebspatienten, die in der Chemotherapie mit sogenannten VEGF-Hemmern sowie mit einer Wirkstoffklasse, die zu den Taxanen gehört, behandelt wurden. Beide Wirkstoffe greifen Zellen an. Der Erste unterbricht die Zellteilung und der Zweite schneidet die Blutzufuhr zu den Zellen ab, um die Zellen auszutrocknen.
Aber sie greifen auch andere Bereiche an, inklusive des weichen und empfindlichen Nasengewebes – und das verursacht dann diese schmerzhaften Nebenwirkungen.

Das ist der Moment, in dem die Rosengeranie ins Spiel kommt

Innerhalb einer neuen Studie wurden 20 Brustkrebspatientinnen ein Spray auf Ölbasis gegeben mit der Bitte, es nach Bedarf einzusetzen.
Jede Teilnehmerin hat davon profitiert und mehr als die Hälfte nannte das Ergebnis eine moderate Verbesserung, ein Drittel sprach von einer substanziellen Wirkung.

10 Prozent der Probandinnen konnten mithilfe des Sprays das Problem vollständig heilen. Das Öl gibt es in verschiedenen Formen. Das in der Studie verwendete Öl basierte auf einer Sesam-Mischung, was eine gute Basis für die Anwendung in der Nase ist. Wenn Sie Krebspatient sind, sprechen Sie mit einem ganzheitlich arbeitenden Mediziner, um nach Möglichkeiten zu suchen, wie Sie sich die Nebenwirkungen der Chemo erleichtern.

Anzeige

Lindern Sie Ihre Arthritis-Schmerzen – so geht’s

Der Sommer ist in vollem Gange und was könnte schöner sein, als durch die Natur zu streifen, den Garten zu bearbeiten oder im Freien Sport zu treiben? Wenn Sie allerdings unter Arthritis-Schmerzen leiden, dann kann es sein, dass Sie den Sommer lieber von drinnen...

Studie: Dieses bewährte Heilmittel kann COVID-19 eindämmen

COVID-19 hat die Welt in den letzten Monaten in seine Gewalt genommen Jeden Tag erreichen mich Fragen darüber, was gegen diese Infektion wirkt und was nicht. Und mir wird immer klarer, dass es nicht die eine Antwort darauf gibt. Wissenschaftler auf der ganzen Welt...

Kann diese Ernährungsform Brustkrebs verhindern?

Wenn Sie bereits an Brustkrebs erkrankt sind, wissen Sie, wie sehr diese Krankheit Ihr Leben erschüttert Ganz davon abgesehen, mit welchen barbarischen Mitteln die Schulmedizin diese Erkrankung angeht: Medikamente, Chemotherapie, Bestrahlung, Operation zur...

Die 200 Jahre alte Therapie gegen epileptische Anfälle

Angefangen von der Furcht vor der nächsten Attacke bis hin zu unschönen Stürzen: Mit Epilepsie zu leben, kann wirklich belastend sein. Allein in den USA leben 3,4 Millionen Menschen mit einer diagnostizierten Epilepsie. Die traurige Tatsache ist, dass es keine...

Niemand ahnte, was COVID-19 auslösen kann …

Wir alle wissen mittlerweile, wie gefährlich und tödlich das neue Coronavirus sein kann Aber es gibt immer noch sehr viel, was wir nicht wissen. Lassen Sie mich erklären, was ich meine: Viele denken, dass wir alle Symptome von COVID-19 bereits kennen, angefangen bei...

Verbessern Sie Ihre Darmgesundheit, indem Sie lächeln!

Es ist noch gar nicht so lange her, da haben sich Ärzte nicht wirklich für die Gesundheit des Darms interessiert Ich sage Ihnen, das hat sich inzwischen grundlegend geändert. Mittlerweile wissen wir, dass ein langes gesundes Leben von Ihrem Darm abhängt. Weil...

COVID-19: Diese Menschen haben das größte Risiko

Niemand ist immun gegen das Coronavirus Das ist die harte Lektion, die wir weltweit in den letzten Monaten lernen mussten. Aber wie ich in den letzten Wochen auch immer wieder berichtet habe, gibt es einige Menschen, die ein besonders hohes Risiko mitbringen. Die...

Dieser Geräusch-Trick schützt Ihr Herz

Die Wahrscheinlichkeit, dass Sie oder jemand, den Sie lieben und kennen, unter Angststörungen leidet, ist hoch Entweder, weil die andauernde Pandemie diese Angst ausgelöst hat, ein aufregendes Ereignis bevorsteht oder ein Herzanfall noch nicht so lange zurückliegt. Es...

So bleiben Sie auch im Sommerurlaub sicher vor Corona

Was für einen Unterschied ein paar Monate doch ausmachen Im Januar haben die Amerikaner zugesehen, wie sich in China ein neuer Virus ausbreitete. Im März saßen die Amerikaner immer noch unbeteiligt in der ersten Reihe, während sich der Virus langsam auch im eigenen...

Minimieren Sie Ihr Herzinfarkt- und Schlaganfallrisiko natürlich

STILL … aber TÖDLICH! Verhindern Sie, dass ein stiller Herzinfarkt Sie umbringt Sie wissen, wie ein Herzinfarkt abläuft, oder? Sie fühlen einen schneidenden Schmerz im Brustkorb oder im Arm und rufen sofort die 112 und hoffen, dass sie es rechtzeitig schaffen. Nun,...