Warum Ihr Essen nicht mehr wir früher schmeckt

Wenn Ihr Essen nicht mehr so gut schmeckt, wie es früher einmal war, bilden Sie sich das nicht ein. Es liegt auch nicht daran, dass Ihre Geschmacksnerven versagen. Und es ist auch keine Nostalgiereise. Wie sich herausstellt, haben die Lebensmittel in den guten alten Zeiten wirklich besser geschmeckt! Ein neuer Bericht führt vor Augen, dass das frische Obst und Gemüse von heute nur noch ein Schatten dessen ist, was es früher einmal war. Weil es in totem Boden gewachsen ist, sind daraus auch „tote Nahrungsmittel“ geworden. Die Arbeitsabläufe der massiven Intensivtierhaltung haben aus der mineralreichen Erde leblosen Dreck gemacht, nur um daraus noch schneller als je zuvor mehr Gemüse zu erwirtschaften. Aber das hatte massive Auswirkungen auf die Lebensmittel. Wie man ohne Zweifel feststellen kann, ist der Geschmack öde. Und wie der Bericht in „USA Today“ zeigt, gibt es eine noch größere Abweichung, die man nicht schmecken kann: Diese frischen Früchte und das Gemüse enthalten nur einen Bruchteil der Nährstoffe von früher.

Brokkoli beispielsweise ist ein Anti-Aging-Lebensmittel, ein krebsbekämpfender natürlicher Entgifter. Er ist ein Ernährungskraftwerk. Zumindest war das früher mal so. Jetzt nicht mehr. Laut dem Bericht enthält das Zeug, das in den typischen Supermärkten angeboten wird, nur die Hälfte des Kalziums und knapp ein Fünftel an Vitamin A des Brokkolis, der Mitte des 20. Jahrhunderts angebaut wurde. Und das ist nur ein Beispiel beim Gemüse.

Der Nährstoffgehalt ist durch die Bank niedrig (oft dramatisch niedrig). Und die meisten Menschen merken nicht einmal, dass er ihnen fehlt!

Es gibt eine ganze Reihe von Gründen für diese Veränderung beim Nährstoffgehalt. Dazu gehört sicherlich, dass keine sachgerechte Fruchtfolge mehr stattfindet und auch keine Gründüngung mehr betrieben wird, um den Boden während der Nebensaison mit Nährstoffen zu versorgen – von den vielen giftigen Chemikalien, die auf den Feldern ausgebracht werden, ganz zu schweigen … Man kann die Schuld auch auf den Drang danach schieben, die Gewinne auf Kosten guter landwirtschaftlicher Praktiken zu maximieren. Aber an dieser Stelle ist der Grund nicht so gravierend wie das Ergebnis: Selbst wenn man sich gesund ernährt, selbst wenn man alles isst, was man essen „sollte“, selbst dann kann der Nährstoffgehalt, der für eine gute Gesundheit nötig ist, immer noch unterschritten werden. Glücklicherweise kann man ihn aber schnell und einfach wiedererlangen.

Erstens: Essen Sie Bio-Obst und -Gemüse (idealerweise von Ihrem örtlichen Bauernmarkt oder -hof), weil diese reicher an Nährstoffen sind.

Eine Studie ergab, dass organische Stoffe 40 Prozent mehr Antioxidantien enthalten, während in anderen Studien ein höheres Gehalt an essenziellen Mineralien nachgewiesen wurde – zweifellos deswegen, weil sie wahrscheinlich auf kleineren Betrieben in besserer Qualität angebaut wurden.

Zweitens zeigt dies, wie wichtig es ist, täglich Vitamine zu sich zu nehmen. Ein gutes Maß an Mineralien ist die Grundlage für eine richtige Ernährung. Und es ist ein guter Weg zu gewährleisten, dass Sie das bekommen, was in Ihrem Essen fehlt.

Achten Sie einfach darauf, eine hochwertige Mischung von einem Hersteller Ihres Vertrauens zu bekommen.

Anzeige

Fallen Sie nicht auf diesen neuesten COVID-19-Ratschlag herein

Es ist mal wieder an der Zeit, die Besessenheit der breiten Masse zum Thema Aspirin als Allheilmittel zu hinterfragen Eine Studie nach der anderen zerreißt diesen Irrglauben in der Luft, die Nebenwirkungen liegen auf dem Tisch und trotzdem gibt es immer noch Anhänger...

Die 4 wichtigsten Fragen zum Coronavirus sind beantwortet

Wir sind schon mehr als neun Monate unter Pandemie-Bedingungen weltweit unterwegs, und dieses Virus zeigt keinerlei Tendenzen, sich abzuschwächen. Aber der Wahnsinn der Medien hat sich ebenfalls noch nicht abgekühlt und Falschinformationen verbreiten sich immer noch...

Dieses frühe Alzheimer-Symptom wird immer noch ignoriert

Vielleicht glauben Sie, Sie kennen bereits alle Alzheimer-Symptome Gedächtnisverlust, der Ihr Leben erschwert. Probleme dabei, auch die einfachsten Dinge zu tun. Verwechslungen von Zeiten und Orten. Da sind Anzeichen einer Alzheimer-Erkrankung, die bekannt sind. Aber...

Die schreckliche Wahrheit über Asthmamitteln

Die schreckliche Wahrheit über Asthmamitteln Wenn Sie unter Asthma leiden, wird Ihr Arzt Sie mit einem Steroid behandeln wollen. Und ich wette, Sie wissen bereits, dass dies eine ganz furchtbare Idee ist. Diese Behandlung verursacht nicht nur Halsschmerzen,...

Greift COVID-19 auch das Gehirn an?

Seit das Coronavirus in unser Leben geschwappt ist, hören wir, dass es langfristige Lungenschäden geben kann. Mittlerweile ist klar, dass das Virus die Lunge angreift. Aber wie sich auch zeigt, sind Ihre Lungen nicht das Einzige, um das Sie sich sorgen sollten. Denn...

Dringende Warnung: Mittel gegen Sodbrennen stehen unter Verdacht, Diabetes auszulösen

Wie viele Menschen kennen Sie, die an Sodbrennen gestorben sind? Niemanden, oder? Das hat einen guten Grund, denn Sodbrennen an und für sich ist nicht tödlich. Aber wissen Sie, was tödlich ist? Das Risiko, das Sie bei der Einnahme von Mitteln gegen Sodbrennen...

Der wahre Grund für Ihre Blutzuckerprobleme

Blutzuckerprobleme Ihr Arzt hat Sie immer wieder gewarnt: Ihr Blutwerte entwickeln sich, wie der Bluttest zeigt, in die falsche Richtung. Und natürlich wissen Sie, welche Nahrungsmittel sich auf den Blutzucker auswirken. Aber da gibt es noch etwas, was enorme...

Das COVID-19-Risiko, das in Ihren Medikamenten lauert

39 Millionen Coronainfizierte weltweit In dem Moment, in dem ich dies schreibe, wird diese Zahl schon wieder veraltet und gestiegen sein. Lassen Sie mit dem Händewaschen, dem Halten von genug Abstand und dem Tragen Ihrer Maske bitte nicht nach! Bleiben Sie geduldig...

Das versteckte Corona-Symptom, das fast alle übersehen

Es ist schon verrückt: Vor weniger als 10 Monaten wussten wir nicht einmal, dass es so etwas wie COVID-19 überhaupt gibt Nun sprechen wir über nichts anderes mehr.  Auch wenn zwischendurch die Hoffnung da war, dass es entscheidende Durchbrüche in der Behandlung geben...

Endlich! Das Geheimnis, wie Sie Ihren Typ-2-Diabetes abhängen

Wenn Diabetes keine Epidemie ist, dann weiß ich auch nicht, was eine Epidemie sein soll Mehr als 100 Millionen Amerikaner sind an Diabetes oder Prädiabetes erkrankt – und die Zahl steigt jährlich weiter an. Mittlerweile wissen die meisten Menschen, was ihr Risiko,...
Cookie-Einstellungen