Bestätigt: Mobiltelefone verursachen tödliche HIRNTUMORE!

 

Es gibt die eine oder andere Angewohnheit, die wir in unserem Alltag übernommen haben, weil sie scheinbar so bequem sind.

Wir verbringen zum Beispiel Stunden mit unserem Mobiltelefon am Tag.

Leider hat sich dieses neuzeitliche Spielzeug als tödliche Gefahr entpuppt.

 

Seit Jahren versuchen uns die Mobilfunkhersteller zu überzeugen, dass die Telefone so harmlos sind wie Rosinen im Kuchen.

 

Aber es gibt den schlagenden Beweis, dass sie auch Krebs auslösen können.

Es ist, als würden Sie sich eine geladene Waffe an den Kopf halten.

Ich zeige Ihnen heute, wie Sie sich davor schützen.

Seien Sie gewarnt, bevor es das nächste Mal klingelt.

Neueste Studienergebnisse – von der Regierung selbst in Auftrag gegeben – bestätigen, dass der Gebrauch von Mobilfunkgeräten das Risiko einen tödlichen Gehirntumor zu entwickeln um das Dreifache ansteigen lässt.

 

Aber keine Angst, ich habe ein paar Tipps für Sie, wie Sie Ihr Telefon auch weiterhin ohne Angst benutzen können.

 

Sie können damit

  • Ihre Belastung reduzieren
  • Ihren Körper vor Bestrahlung schützen
  • Ihr Krebsrisiko senken

 

Aber lassen Sie uns erst einen Blick auf den Bericht werfen, der Mobilfunkherstellern den Schlaf raubt …

 

In Laborversuchen wurden männliche Ratten einer Bestrahlung mit Mobilfunkgeräten ausgesetzt. Die Ratten entwickelten daraufhin Tumore in den Nebennieren und – was noch viel schlimmer war – Gliome. Gliome sind eine so tödliche Form von Gehirntumoren, dass Patienten, die diese Diagnose erhalten, aufgefordert werden, alles in ihrem Leben zu ordnen.

Die Industrie bringt an dieser Stelle immer das Gegenargument, dass es sich dabei um Ergebnisse an Ratten und nicht an Menschen handelt.

Das ist nicht hilfreich, denn es gibt auch Forschungen, die an Menschen vorgenommen wurden. Und diese Ergebnisse sind ebenfalls erschreckend.

Bei einer Beobachtungsstudie wurde der langfristige Gebrauch von Mobilfunkgeräten mit einem dreifachen Risiko für einen Hirntumor in Verbindung gebracht.

 

Der Gebrauch von einer Stunde oder mehr steigerte das Risiko um schreckliche 500 Prozent.

 

Das Schlimme ist, dass die Menschen ihre Mobiltelefone MEHR und MEHR nutzen – einige verbringen den ganzen Tag damit.

Das Telefon wird auch zum Shoppen und Spielen genutzt. Telefon- und Internet-Flatrates machen es möglich.

Es erwartet nun aber keiner von Ihnen, dass Sie jetzt loslaufen und Ihren Vertrag kündigen.

 

Darum versuchen Sie es erst einmal mit meinen Tipps, um sich selbst zu schützen.

 

Eine kleine Veränderung Ihres Nutzungsverhaltens ist genug! Halten Sie sich das Telefon einfach nicht an den Kopf, sondern nutzen Sie den Lautsprecher oder ein Headset.

Und wenn Sie zu Hause sind, dann legen Sie es immer auf einen Tisch oder ein Regal weit weg von Ihrem Körper oder stellen Sie es ganz aus. Was Sie auf gar keinen Fall tun sollten: Es während der Nacht neben Ihrem Kopf auf dem Nachttisch liegen lassen.

 

Tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse

ein für unseren kostenlosen Newsletter 

 

 

Sie erhalten als Willkommens-Geschenk den kostenlosen PDF-Spezialreport

„Die 7 vergessenen Heilpflanzen„. 

(Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin)


Magnesium gegen Derpressionen so gut wie Medikamente

Dank dieses einfachen Mineralstoffes können Sie die Antidepressiva vergrabenDepressionen sind etwas, das man nicht einfach ignorieren kann. Unbehandelt können sie Ihr ganzes Leben ruinieren – und, wie eine Studie zeigt, sogar beenden, weil sie das...

Covid-19 wird auch von völlig symptomfreien Menschen übertragen

Schulen sind geschlossen, Sportveranstaltungen fallen aus und das öffentliche Leben wird immer weiter zurückgefahren Ganz gleich, welchen Ort der Erde Sie sich anschauen: Die Welt verändert sich, Menschen verändern sich. Alles wegen eines Virus mit Namen Covid-19. Die...

[Warnung] Big-Pharma-Medikament VERDOPPELT Risiko für Herzkrankheiten

Wenn Sie meine Gesundheitstipps verfolgen, wissen Sie, dass ich denke, dass zu viel Antibiotika unsere Gesundheit ZUGRUNDE RICHTET Millionen Deutsche bekommen unnötig teure Medikamente verschrieben, die oft mehr Schaden anrichten, als Gutes...

Ernährungstrick gegen Hörverlust

Wie wichtig ein gutes Gehör ist, erkennt man oft erst dann, wenn man sich selbst dabei erwischt, den Gesprächen am Tisch mit Freunden nicht mehr so recht folgen zu können. Oder wenn Sie das Radio immer lauter stellen. Auch unser Hörvermögen lässt mit der Zeit nach....

Schneller Gewichtsverlust durch Krebs

Ist es der ERSTE Warnhinweis auf Krebs? Jeder möchte ein paar Pfunde verlieren, und darum hinterfragt auch niemand, wenn der Gürtel weiter wird und der Hosenbund nicht mehr zwickt. Sie FEIERN es! Aber vielleicht sollten Sie die Feier noch ein...

Können zwei Äpfel am Tag Ihre Cholesterinwerte senken?

Die ganze Welt liebt Äpfel. Keine Frucht wird so viel gegessen. Mal abgesehen von ihrem guten Geschmack sind sie auch noch unglaublich gesund. Was dieses Wunderwerk der Natur für Sie tun kann: Senkt Ihr Herzinfarkt-Risiko. Senkt Ihr Diabetes-Risiko. Unterstützt eine...

Verjüngen Sie Ihr Gehirn in wenigen Minuten pro Tag

Es gibt nichts, was es nicht gibt, wenn es um das Thema Gesundheit geht. Und ganz verrückt wird es, wenn es um die Erhaltung der geistigen Fitness geht. Pillen, die Ihnen ein Gedächtnis, wie das eines Elefanten versprechen, sind noch die unspektakulärste Methode. Es...

Tod durch Leberkrebs – dramatischer Anstieg

Dieser verborgene Krebs entwickelt sich zum Top-KillerEs gibt eine tödliche Krankheit, die derzeit mehr Leben beendet als jemals zuvor. Und ihr wird aktuell überhaupt keine Aufmerksamkeit geschenkt. Ich werde das heute ändern.Neue Forschungsergebnisse...

Glauben Sie nicht dieser Frühstückslüge

Damals in den 1960er-Jahren war Cholesterin der Gesundheitsfeind Nr. 1. Für alles wurde es von der Schulmedizin verantwortlich gemacht – von Übergewicht bis hin zu Herzerkrankungen. Weil auch das Frühstücksei Fette und Cholesterin enthält, wurde es ebenfalls lange...

Lernen Sie Dr. Rothfeld kennen

Liebe Gesundheitsinsider Leserinnen und Leser, Ich möchte Ihnen heute den Mann vorstellen, der seit mehr als 40 Jahren Prominenten, Profisportlern und weiteren Tausenden Menschen in seiner Klinik hilft, die wahren Ursachen von Diabetes,...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen