Das ist wohl seit Generationen der größte Durchbruch in der Behandlung von Prostatakrebs. Aber wie so viele andere Durchbrüche in der Medizin, verhallt er ungehört

Einige Menschen waren skeptisch, andere vertrauten ihm nicht – und dazu zählten sowohl Ärzte als auch Patienten.Aber neueste Forschungen zeigen, wie wirksam diese Option bei Prostatakrebs ist und das sie es wert ist, zum Standard-Repertoire zu gehören.Und es ist weder ein Medikament noch eine Operationsmethode.
Weit entfernt! Es ist gar NICHTS. Ja, lieber Leser, eine radikale Idee macht sich selbstständig und geht ihren Weg. Geben Sie mir einen kleinen Moment Zeit und ich zeige Ihnen, wie das „aufmerksame Abwarten“ und die „aktive Überwachung“ noch erfolgreicher funktionieren und Sie einer Behandlung der Prostata damit entgehen. Die beste Krebsbehandlung, der Sie sich unterziehen können, ist: Ignorieren Sie den Krebs! Der Tumor sucht Ihre Aufmerksamkeit nicht. Und auch wenn er nicht weggeht, nur weil Sie ihn ignorieren, schlechter wird die Lage dadurch in jedem Fall nicht. Die Wahrheit ist, dass bei den meisten Männern, bei denen ein Prostatakrebs diagnostiziert wurde, gar keine Behandlung nötig ist. Und die vermehrten PSA-Tests zwischen 1980 und 1990 haben mehr Schaden als Nutzen gebracht. Männer litten und den langfristigen Nebenwirkungen von Behandlungen, die sie niemals gebraucht hätten … und bis heute leiden einige von ihnen unter Inkontinenz und Impotenz als Ergebnis der lange zurückliegenden Krebsbehandlung. Aber ich bin froh, Ihnen sagen zu können: Überflüssige Behandlungen geschehen immer seltener.

Die neue Studie zeigt, dass die Zahl der Behandlungen für unkritische Krebsstufen zurückgeht

Und die Zahl der Männer, die sich für die Beobachten- und Warten-Variante entscheidet, zunimmt. 2010 haben sich dafür 14 Prozent aller Männer entschieden, 2015 war die Zahl schon bei 42 Prozent. Hinzu kommen die Zahlen für: Radikale Prostatektomie– hier fielen die Zahlen von 47,4 auf 31,3 Prozent. Bestrahlungen gingen von 38 auf 26,6 Prozent zurück. Das alle ist ein großer Schritt in die richtige Richtung. Aber es gibt noch viel mehr zu tun. Zum einen, weil es keine Einheitsbehandlung für Krebs gibt, sollte die Zahl der abwartenden Beobachtenden höher sein. Und zum anderen lassen sich immer noch viele Männer mit einem höher eingestuften Tumor auch öfter operieren und 90 Prozent aller Männer mit mittelschweren Tumoren auch.

Es ist eine schwierige Entscheidung, aber es ist auch eine, die Sie vielleicht gar nicht sofort treffen müssen. Denn es gibt einen Weg, dafür zu sorgen, dass ein zunächst harmloser Tumor auch harmlos bleibt.
Ein Beispiel ist die Einnahme von Lycopin – einen natürlichen Pflanzenschutzstoff, den Sie in Tomaten und Wassermelonen finden. Er kann das Wachstum verlangsamen und Ihre PSA Werte halbieren.

style=“text-align: right;“>Anzeige

Meine Herren: Genau das kann Testosteron für Sie tun

Sie wissen, dass Testosteron das Männerhormon schlechthin ist. Und wir sehen überall Werbung, die uns drängt Testosteron einzunehmen. Aber sollten wir das auch wirklich tun, meine Herren? Ich zeige Ihnen heute, wie Sie selbst feststellen, ob Ihnen Ihr wichtigstes...

Vitamin D repariert Herzschäden

Tun Sie Ihrem Herzen etwas Gutes und lassen Sie den Sonnenschein an sich heran  Vitamin D entfaltet schon mit den ersten Sonnenstrahlen auf Ihrer Haut seine heilenden Wirkungen. Alles, was wir über Vitamin D wissen, ist erst der Anfang. Heute möchte ich mit Ihnen...

Das Schlaganfall-Risiko, das sich in Ihren Allergiemittel versteckt

Für viele Allergiker ist der Frühling eine sehr „nasse“ Jahreszeit Und ich spreche nicht nur von den Märzstürmen oder dem wechselhaften Aprilwetter. Denn wenn die Allergiesaison beginnt, beginnt auch überall das große Schniefen und Naseputzen. Die Schleimhäute...

Macht Ihr Wohnraum Sie krank?

Es gibt ein Geheimnis, das Ihr Haus oder Ihre Wohnung vor Ihnen verbirgt Und es hat viel damit zu tun, was dort hinter verschlossenen Türen und Fenstern geschieht. Die neue Matratze  Der Bodenbelag Die Reinigungsmittel  Alles mehrt die Giftstoffe in Ihren vier Wänden....

Diese Art zu sitzen, erhöht das Analkrebsrisiko – so vermeiden Sie es!

Vielleicht haben Sie diese neue Warnung auch schon einmal gehört: Sitzen ist das neue Rauchen! Sie ist wahr, denn wer viel sitzt, riskiert gleich eine ganze Reihe von Erkrankungen: Schlechte Durchblutung Übergewicht In einigen Studien ist die Rede von Krebs und...

Der vergessene Schlüssel zur Langlebigkeit – Sie können heute anfangen

Es gibt drei Entdeckungen in der Medizin, von denen gesagt wird, sie hätten überall auf der Welt das Leben von Menschen sehr verändert Die Ausrottung von Kinderlähmung dank Impfungen Die Entdeckung von Antibiotika Die Einrichtung von Hygienestandards Aber es gibt eine...

Schützen Sie sich vor den Umweltgiften, die Ihr Gehirn krank machen

Neurologische Erkrankungen haben mich schon immer interessiert. Und dann, vor etwa 12 Jahren, hat es mich selbst erwischt: Ich erkrankte an Parkinson – aus dem Nichts, wie es schien. Es hat mich auf eine Reise geschickt, die jetzt schon 12 Jahre währt und bei der ich...

Erhöht das heimlich Ihr Bluthochdruck-Risiko?

Zurzeit scheint die Wissenschaft jede Woche eine neue Entdeckung zu machen, wenn es um die Bakterien in Ihrem Darm geht. Manchmal sind es gute Nachrichten – und manchmal genau das Gegenteil. Wenn Sie mich schon eine Weile als Leser begleiten, dann wissen Sie, wenn die...

Dieser Stimmungsaufheller kann Ihr Leben ZERSTÖREN!

Diese Geschichte ist so alt wie die Welt Die Pharma-Mafia will Sie von Ihren vielen bunten Pillen abhängig machen – egal wie und am besten für den Rest Ihres Lebens. Sie beginnen mit einem Einstiegsmittel und enden in einer Endlosschleife von Nebenwirkungen und...

Lässt diese „gesunde Ernährung“ Ihr Gehirn altern?

Seien wir ehrlich, jeder möchte das Selbstvertrauen spüren, dass mit Schlanksein einherkommt - Aber wie weit würden Sie dafür gehen?Für viele heißt, dünn zu sein, auf geliebte Nahrungsmittel wie Fleisch, Fisch und Milchprodukte zu verzichten, zugunsten...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen