Enthüllt: Diese Cholesterinstudie ist eine einzige Lüge 

Es gibt heutzutage einige schädliche Lügenmeldung um uns herum und nicht alle haben mit Politik zu tun. Wie zum Beispiel die neue Studie zum Thema Cholesterin. Diese „Lügen“ werden nicht nur mal eben getwittert und sind morgen wieder vergessen.

Sie landen direkt in Ihrem Körper und vergiften Sie mit Medikamenten, die Sie nicht brauchen! Ich verrate Ihnen ein paar echte Neuigkeiten, wie Sie Ihr Cholesterin ins Gleichgewicht bringen – ohne Nebenwirkungen und Risiken!

Die hässliche Wahrheit über Statine 

Die Schulmedizin hat gerade eine neue Studie veröffentlicht, mit der selbst erklärten Absicht, eine neue Debatte über Statine auszulösen. Sie hoffen auf eine „wissenschaftliche Stellungnahme“ der Genehmigungsbehörden, die dann Ihren Arzt dazu nötigen soll, Ihnen diese Medikamente zu verordnen.

Ziel ist es, zu erklären, dass diese Medikamente „wirken“ und dass die Nebenwirkungen „gering“ sind. Tja, das wäre schon komisch, wenn es nur nicht so „krank machend“ falsch wäre. Eine Analyse, die im BMJ vor nicht ganz fünf Jahren veröffentlich wurde, kam zu dem Schluss, dass die Nebenwirkungen eben nicht gering sind.

Weit davon entfernt: Sie sind so schlimm, dass einer von fünf Patienten, der Statine einnimmt, die Einnahme beendet. Die „amtlichen“ Studien, die in der Regel von den Pharmakonzernen bezahlt werden, spielen die meisten Nebenwirkungen herunter, wie zum Beispiel lähmende Muskelschmerzen. Die neue Studie macht das nicht anders und bezeichnet die Nebenwirkungen als SELTEN.

Aber wie es aussieht, basieren sie auf der gleichen verzerrten Studie. Und in der echten Welt, so mutmaßt der BMJ-Bericht, liegt das Risiko für Muskelschmerzen 100-MAL HÖHER als die Versuchsreihen zeigen.

Das bedeutet einer von 19 Patienten, der die Medikamente einnimmt, wird Muskelschmerzen erleben

Klingt das für Sie nach wenig? Für mich auch nicht. Der neue AHA-Bericht verschleiert auch das größte denkbare Risiko: Diese Behandlung kann Diabetes auslösen. Die neue Studie behauptet jetzt, dass die Patienten, die diese Mittel einnehmen, sowieso unter einem erhöhten Diabetes-Risiko leiden – und das ist sogar sicher richtig.

Aber sie brauchen Hilfe, um dieses Risiko zu meistern, und nicht dabei, in einen Diabetes manövriert zu werden. Und diese Zahlen erwähnt die Studie gar nicht erst.

2016 veröffentlichte das Journal of the American Heart Association das bei einem von 214 Patienten die Statine einen Diabetes auslösen. Das Risiko soll bei Frauen höher liegen denn die BMJ-Studie zeigt, dass eine von zehn Frauen nach einem durchschnittlichen Zeitraum von zwei Jahren nach Einnahme dieser Medikamente einen Diabetes entwickelt.

So erzielen Sie perfekte Cholesterinwerte – ohne Statine

Wenn Ihr eigener Arzt Sie zu diesen Medikamenten drängen will, dann stehen Sie auf und gehen Sie! Denn vielleicht haben Sie nicht einmal bedrohlich hohe Cholesterinwerte. (In vielen Fällen ist ein hoher LDL-Wert gar nicht so hoch; denn auch dieses Cholesterin braucht Ihr Körper, um fettlösliche Nährstoffe durch den Körper zu transportieren.)

Das wahre Risiko liegt darin, dass das LDL oxidiert – und der beste Weg das zu verhindern ist nicht, Statine einzunehmen. Der beste Weg besteht in der Einnahme von Antioxidantien wie dem „Super-Antioxidans“ Astaxanthin, das 6.000-Mal stärker schützt als Vitamin C.

Man kann es zwar allein einnehmen, aber die Ergebnisse werden noch besser, wenn Sie nach einem natürlichen Cholesterinsenker schauen, der dieses Mittel mit anderen wirksamen Nährstoffen kombiniert.

Anzeige

Hier klicken und mehr erfahren!

Natürliche Antibiotika: keine Nebenwirkungen, keine Resistenzen

Um Resistenzen zu vermeiden und für die wirklich wichtigen – überlebenswichtigen – Fälle noch den Trumpf wirksamer Antibiotika im Ärmel zu haben, sollten Sie diesen natürlichen Alternativen eine Chance geben. 1. Knoblauch ist eines der Lebensmittel mit der stärksten...

Warum Sie sich dank dieses Getränks von verschreibungspflichtigen Medikamenten verabschieden können

Wenn ich mich so umschaue, sieht es so aus, als gäbe es gegen alles jeweils ein Medikament Sie haben Krebs? Hier ist eine Pille. Sie leiden unter einem Reizdarm-Syndrom? Da ist ein Medikament. Sie können nicht schlafen? Probieren Sie diese Tablette. Ganz gleich, um...

Vitamin D repariert Herzschäden

Tun Sie Ihrem Herzen etwas Gutes und lassen Sie den Sonnenschein an sich heran  Vitamin D entfaltet schon mit den ersten Sonnenstrahlen auf Ihrer Haut seine heilenden Wirkungen. Alles, was wir über Vitamin D wissen, ist erst der Anfang. Heute möchte ich mit Ihnen...

Der vergessene Schlüssel zur Langlebigkeit – Sie können heute anfangen

Es gibt drei Entdeckungen in der Medizin, von denen gesagt wird, sie hätten überall auf der Welt das Leben von Menschen sehr verändert Die Ausrottung von Kinderlähmung dank Impfungen Die Entdeckung von Antibiotika Die Einrichtung von Hygienestandards Aber es gibt eine...

Dieser 30-Minuten-Trick VERRINGERT Ihr Alzheimer-Risiko

Nach dem 60. Lebensjahr steigt die Angst massiv, die Kontrolle über Ihren Verstand zu verlieren Der Gedanke, dass Sie nichts tun können, um dies zu verhindern, ist geradezu SCHRECKLICH. Und weil die Schulmediziner NICHTS tun können, um den...

Kamille verbessert die Schlafqualität

Besser schlafen, Schluck für SchluckMillionen Menschen leiden unter einem versteckten Schlafproblem. Diese Fehlfunktion maskiert sich so gut, dass die meisten Menschen dabei niemals an ein Schlafproblem denken würden.Sie wälzen sich nachts nicht hin und...

Pflanzenproteine so gut wie Fleisch

Ihre Geheimquelle für das Muskel-Aufbau-ProteinDas größte Hindernis zwischen älteren Menschen und starken, gesunden, belastbaren Muskeln ist aus dem Weg geräumt. Und wenn Sie älter werden und Ihre Kraft im Alter behalten wollen, und so schätze ich Sie ein,...

Die adelige Kur gegen Cholesterin

Das Aroma von BergamottWenn die Sorte Earl Grey Tee noch für etwas anderes bekannt ist, als für ihren adeligen Namen, dann ist es sein dezentes Aroma von Bergamott. Bergamott ist eine Orangensorte, die speziell in der mediterranen Region Calabriens,...

Depressionen nicht immer an Serotonin-Werte gekoppelt

Antidepressiva versagen bei Millionen – hier ist der GrundDie Katze ist jetzt aus dem Sack. In einer neuen Mainstream-Studie, die jüngst veröffentlicht wurde, wird eingeräumt: Viele Menschen, die einige der heute beliebtesten Medikamente nehmen, haben...

Nebenwirkungen der Krebstherapie mit ätherischen Ölen ausgeschaltet

Schalten Sie diese schwere Nebenwirkung der Krebstherapie ausWenn Sie sich einer Krebsbehandlung unterziehen müssen, dann kann es sich anfühlen als würden Sie durch die Tore der Hölle geschickt.Auch wenn die Therapie anschlägt, kann sie Ihre Lebensqualität...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen