Das tödliche Herzinfarktrisiko, das man NIEMALS kommen sieht (und wie Sie sich dagegen wehren!)

Es ist ein GEHEIMNIS und ernst: ein Gesundheitsproblem, das heimlich Senioren tötet. Und es ist etwas, vor dem Sie kein Arzt warnt. Weil sie es nicht können … Denn es geschieht so schnell, dass Ihr Arzt nicht einmal die Chance dazu hat. Heute gebe ich Ihnen, was Ihr Arzt Ihnen nicht geben kann: zwei einfache Schritte, mit denen Sie sich gegen dieses versteckte Sterberisiko wehren. Ich spreche von der wahren Ursache des sogenannten „Witwen-Effekts“ – dem real existierenden Risiko, dass Sie nach dem Verlust eines geliebten Menschen ernsthaft krank werden können und sogar sterben. So viele prominente Menschen haben das schon erlebt. Als Johnny Cash nur Monate nach seiner Frau June Carter Cash gestorben ist, oder die Schauspielerin Debbie Reynolds nach dem Tod ihrer Tochter Carrie Fisher und ganz aktuell George Bush nach seiner Frau Barbara. Einige mögen behaupten, diese Menschen sind an einem gebrochenen Herzen gestorben und das trifft auch bis zu einem gewissen Grad zu. Aber eine neue Studie zeigt, dass die wahre Todesursache etwas ist, das man sehen und umkehren kann. Diese neue Studie beweist nämlich, dass Trauer keineswegs nur ein mentales Problem ist. Trauer greift tief in die Körperfunktionen ein und erhöht Ihre Entzündungswerte. Nach dem Verlust eines geliebten Menschen steigen die Entzündungsmarker um durchschnittlich 17 Prozent, wie Bluttests bei Witwen und Witwern zeigen.
Das ist schon ein enormer Sprung, wenn es um Entzündungswerte geht – aber bei einigen ist es noch schlimmer … VIEL schlimmer. Trauernde Menschen haben zum Teil Anstiege von mehr als 53 Prozent in den Entzündungswerten erlebt.

Hohe Entzündungswerte bedeuten ein höheres Herzinfarkt- und Schlaganfallrisiko

Aber Sie können sich davor schützen – auf zwei verschiedene Arten:

Beobachten Sie Ihren Körper ganz genau, wenn ein geliebter Mensch verstorben ist. Es gibt so viel zu erledigen und an so viel zu denken, sodass Ihre eigene Gesundheit auf der Strecke bleiben kann. Lassen Sie das nicht zu!

Essen Sie gut, schlafen Sie genug. Achten Sie auf Anzeichen für Herzprobleme – und wenn sich etwas falsch anfühlt, dann gehen Sie sofort in eine Notaufnahme.
Unterstützen Sie Freunde und Familien, wenn diese einen Verlust erlitten haben, und halten Sie ein Auge auf diese Menschen. Einen natürlichen Entzündungshemmer einzusetzen, ist eine gute Strategie – auch in guten Zeiten.

Und wenn Sie trauern, dann führen Sie diese Therapie weiter durch. Fischöl und Kurkuma sind zwei großartige Entzündungshemmer, die ebenfalls das Herz schützen … auch davor, zu brechen.

5 Wege, wie Sie Schlaflosigkeit beenden

Wie viele Nächte in der Woche liegen Sie wach? Wie oft nicken Sie ein oder haben Probleme damit, während des Tages wach zu bleiben? Wie oft werfen Sie sich nachts hin und her und können einfach nicht einschlafen? Und wenn der Morgen kommt, fühlen Sie sich, als hätten...

Der 1-Minute-Herz-Test für zu Hause

Wenn Sie älter als 65 Jahre sind, machen Sie sich vielleicht Sorgen um Ihre Herzgesundheit Und Sie haben guten Grund dazu. Denn koronare Herzerkrankungen – die häufigste Art der Herzerkrankung – tötet allein in Amerika jedes Jahr mehr als eine halbe Million Menschen....

Was Ihnen Ihr Arzt über Bluthochdruck verschweigt

Ich nehme meinen Beruf als Arzt sehr ernst Ich weiß, dass meine Patienten ihre Gesundheit in meine Hände legen. Aber nicht alle Ärzte sind gleich. Es gibt ein unglaublich ernst zu nehmendes Risiko für hohen Blutdruck, vor dem Ihr Arzt Sie vielleicht noch nie gewarnt...

6 Power-Heiler gegen Gelenkschmerzen

Schmerzende, geschwollene Gelenke können einem das Leben zur Hölle machen Aber ganz gleich, was Ihr Arzt Ihnen verschreibt, versuchen Sie es zuerst mit dieser natürlichen Lösung. Denn auch wenn Sie älter werden, läuft Ihr Leben nicht langsamer. Zeit mit den Kindern,...

Die 7 besten Tipps bei trockener Haut

Wir alle waschen uns dank Corona deutlich häufiger die Hände Einige nutzen zusätzlich Desinfektionsmittel. Kein Wunder, dass die Haut immer trockener wird. Ironischerweise passiert durch zu häufiges Händewaschen genau das Gegenteil von dem, was gewünscht ist: Die Haut...

Inkontinenz? Versuchen Sie es mit diesen 5 Tipps

Wenn Sie unter Inkontinenz leiden, wissen Sie, wie peinlich und störend das ist Sie haben plötzlich das Gefühl, zur Toilette zu müssen und dann ist es vielleicht schon zu spät. Über 50 Prozent aller Senioren über 55 leiden unter diesen Toilettennotfällen, und zwar...

Wenn Sie unter Rückenschmerzen leiden, sollten Sie diese Bewegung jeden Tag machen

Haben Sie gedacht, dass mit der Schonhaltung der letzten Monate auch die Rückenschmerzen einfach so verschwinden? Dann haben Sie jetzt auch festgestellt: Rückenprobleme verschwinden nicht von selbst. Das ganze coronabedingte zu Hause Herumsitzen und das Liegen auf der...

Wirkt dieses Schlafmittel gegen COVID-19?

Ärzte und Wissenschaftler auf der ganzen Welt arbeiten rund um die Uhr an einer Therapie gegen Corona Bislang hatten sie keinen Erfolg, aber sie lernen ständig dazu und wir lernen uns besser zu schützen. Allerdings sind die aktuellsten Entdeckungen vielversprechend....

Alzheimer ohne Medikamente stoppen

Wir hören es seit Jahren immer und immer wieder „Alzheimer“ ist die Abkürzung für „Todesurteil“ – ein langsamer und qualvoller Albtraum für die Betroffenen und ihre Angehörigen, der Jahrzehnte dauern kann. Aber was, wenn Sie Ihr Gehirn vor Alzheimer schützen könnten,...

Der natürliche Schutz vor Hautkrebs

Fragen Sie Ihren Arzt nach dem besten Sonnenschutz, dann wird er Ihnen folgende Antwort geben Sonnencreme. Leider lautet aber die traurige Wahrheit: Damit verhindern Sie keinen Hautkrebs – Sie senken nur das Risiko. Abgesehen davon sind diese Sonnenschutzmittel voll...