Diese Studienergebnisse sollte JEDE FRAU kennen. (Sie können Ihr Leben retten!)

 

Es gibt eine traurige und SCHOCKIERENDE Wahrheit zum Thema Herzinfarkt, die die konventionelle Medizin Ihnen gern verschweigt:

Täglich sterben Frauen an einem Herzinfarkt.

 

Und zwar NICHT wegen des Herzinfarkts.

 

Sondern wegen ihrer Ärzte.

Sie werden die schockierenden Ergebnisse dieser neuen Studie kaum glauben …

Es ist das, was Sie nicht über Herzinfarkte wissen, was Sie TÖTEN kann

Diese neue Studie zeigt, dass Frauen erstaunliche 2,26-mal häufiger als Männer im ersten Monat nach einem Herzinfarkt sterben.

Und während diese Studie in Großbritannien durchgeführt wurde, geschah dort genau das gleiche, was wir aus anderen Studien kennen, zum wiederholten Mal:

  • Häufigere Fehldiagnose
  • Weniger lebensrettende Herzbehandlungen
  • Häufigere Todesfälle

Frauen bekommen einfach nicht dieselbe Aufmerksamkeit und Pflege wie Männer, wenn es um Herzinfarkte geht.

 

Und zwar weder in der Notaufnahme noch in den kritischen ersten 30 Tagen nach dem Infarkt …

 

Eine Studie, die in der Fachzeitschrift Circulation veröffentlicht wurde, bestätigt, dass fünf Jahre nach dem Infarkt 47 Prozent der erkrankten Frauen entweder gestorben sind oder Herzversagen oder einen Schlaganfall durchlitten haben – zum Vergleich: Bei den Männern sprechen wir von 36 Prozent. Eine andere Studie bestätigt, dass im Vergleich zu männlichen Infarkt-Patienten 25 Prozent weniger Frauen ein Angiogramm nach einem Herzinfarkt erhalten.

 

Diese medizinische Ignoranz ist nicht hinnehmbar – und unverständlich.

Meine Damen ich zeige Ihnen, wie Sie diese Zahlen zu Ihren Gunsten verändern.

 

Die 3 Schlüsselfaktoren wie Frauen einen Herzinfarkt überleben.

Schlüsselfaktor 1:

Sie sollten die Warnhinweise kennen. Denn das ist der Hauptgrund, warum sowohl Frauen als auch Ärzte den tödlichen Herzinfarkt nicht richtig zuordnen. Er kommt nicht immer mit Schmerzen im Brustkorb daher. Frauen haben bis zu 50 Prozent häufiger einen Herzinfarkt ohne Schmerzen. Dafür zeigen sie andere Symptome wie Übelkeit, Erbrechen, Magenschmerzen und Schmerzen in Nacken oder Schulter.

Schlüsselfaktor 2:

Holen Sie Hilfe! Entschuldigung meine Damen aber nicht immer trägt der Arzt Schuld. Studien zeigen, dass Frauen oft mehr als ZWEI TAGE warten, bevor sie Hilfe suchen im – Vergleich zu Männern, die höchstens 16 Stunden warten. Die Verzögerung kann tödliche Folgen haben.

Schlüsselfaktor 3:

Lassen Sie sich nicht von Ärzten herumschubsen. Sobald Sie die Anzeichen wahrnehmen, suchen Sie umgehend Hilfe – vielleicht müssen Sie im Notfall etwas kratzbürstig werden, besonders wenn der Arzt nicht glaubt, dass es ein Herzinfarkt sein könnte. Lassen Sie sich nicht abweisen, bis Sie ALLE Tests erhalten haben und wenn es angemessen erscheint, auch ein Angiogramm. Je schneller Sie Hilfe erhalten, desto höher ist Ihre Chance zu überleben und sich, ohne Langzeitschäden zu erholen – also warten Sie nicht!

Wenn Ihnen etwas seltsam vorkommt, gehen Sie in die Notaufnahme – sofort!

Tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse

ein für unseren kostenlosen Newsletter „Dr. Stenglers Gesundheitsalarm“.

 

Sie erhalten als Willkommens-Geschenk den kostenlosen PDF-Spezialreport

„Die 7 vergessenen Heilpflanzen„. 

(Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin)

 



 


Bakterien tummeln sich auf Ihrer Spülbürste

Die überraschende Quelle ekelerregender Keime in der eigenen Wohnung   Die Rede ist vom vermutlich schmutzigsten Ort mit mehr Keimen pro Quadratmeter als an jeder anderen Stelle in Ihrem Haus. Und dieser Ort ist NICHT dort, wo Sie ihn vielleicht...

Stressfrei dank Rhodiola rosea

Bekämpfen Sie Stress mit der „Chill-Tablette“   Es ist schwer, sich in diesen Zeiten zu entspannen. Selbst an einem Wochenende, an dem man sich zurücklehnen sollte, kann man so viel im Kopf haben, dass es absolut unmöglich ist, sich wirklich...

Entzündungen mit Magnesium heilen

Entzündungen mit Magnesium heilen   Der wichtigste 1-Euro, den Sie je für Ihre Gesundheit investiert haben   Das ist das Allheilmittel, auf das die ganze Welt gewartet hat – und es hat sich die ganze Zeit vor Ihren Augen befunden!   Sie bekommen...

Faltenfrei dank Astaxanthin

Bekämpfen Sie Falten mit der PINK Power!   Sie fühlen sich nicht alt. Und trotzdem springt es sie scheinbar als erstes an, wenn sie in den Spiegel schauen: ein neues Fältchen!   Ich weiß, dass Sie sich über so etwas keine Sorgen...

Prädiabetes-Patienten zu Medikamenten genötigt

HEILEN Sie Ihren Prädiabetes mit diesem exotischen Gewürz     Die konventionelle Medizin versucht verzweifelt, Prädiabetes als eine eigenständige Krankheit zu VERKAUFEN – Sie wissen, was das bedeutet.     Zeit für Hintergedanken!     Sie...

Stark reduzierte Kalorienzufuhr kann Diabetes heilen

Besiegen Sie Diabetes ohne Medikamente!    Die herkömmliche Medizin behauptet, dass es unmöglich ist. Sie besteht darauf, dass es nicht durchführbar ist. Und sie schwört Stein und Bein darauf, dass das Beste, worauf Sie hoffen dürfen, sei,...

Cholesterin-Kontrolle mit Inhaltsstoff aus Äpfeln

Das „Ein Apfel pro Tag“ - Geheimnis für perfekte Cholesterinwerte.Sie kennen wahrscheinlich auch den Spruch, dass Ihnen nur ein Apfel pro Tag den Arzt erspart, oder? Aber neueste Forschung belegt: Es ist mehr daran am Apfel, als nur der Schutz vor einem...

Mediterrane Diät gegen Gebrechlichkeit

So halbieren Sie das Risiko, im Alter gebrechlich zu werden   Sie wissen nicht mehr ganz genau, wann es passiert ist, aber Sie wissen, dass es passiert ist. Die Körperkraft, auf die Sie sich einstmals verlassen konnten … die Ausdauer, die...

Inkontinenz besiegt … OHNE Medikamente

Lösung – beenden Sie peinliche Blasenprobleme OHNE Medikamente   Es ist eines der häufigsten Gesundheitsprobleme bei älteren Frauen. Ich spreche von Inkontinenz … und warum es immer zur aller unmöglichsten Zeit geschieht.   Es kann Sie daran hindern, all das...

Häufig verschriebene Medikamente oft nicht nötig

Hoppla! Millionen erhalten Medikamente, die sie nicht brauchen   Die konventionelle Medizin hat ein erstaunliches Eingeständnis gemacht. Sie hat frank und frei zugegeben, dass Millionen Menschen Medikamente nehmen, die sie nicht brauchen gegen Krankheiten, die sie...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen