Der Diabetes-Verursacher, der in Ihrem Haushalt lauert

Dieser versteckte Diabetes-Auslöser kann Ihre Krankheit langsam, still und heimlich verschlechtern. Sie lesen nichts darüber in den großen Medien, Sie werden nichts von Ihrem Arzt dazu hören. Alle sind viel zu beschäftigt damit, Sie in die Verantwortung zu nehmen, und suchen die Schuld in Ihrer Ernährung.

Aber ich bin da, um Ihnen zu sagen: Das ist so nicht richtig, und ich habe Informationen für Sie, die Ihnen die Augen öffnen werden. Aber dazu gleich mehr. Denn diese Informationen bestätigen, dass einer der schlimmsten Diabetes-Auslöser etwas ist, das Sie weder sehen noch schmecken noch riechen können.

Ich verrate Ihnen gleich, wie Sie diesen und andere versteckte Diabetes-Auslöser in nur einem Moment für immer loswerden

Aber lassen Sie uns erst ein wenig tiefer in diese Studie einsteigen, die beweist, dass Insulin-Resistenz und Insulin-Kontrolle nicht immer eine Frage der Ernährung sind. Es kann ein verstecktes Gift in Ihrer Nahrung oder deren Verpackung sein und es kann bereits in Ihrem Küchenschrank stehen.

Der Schuldige ist Bisphenol A (BPA). Eine hormonähnliche Chemikalie, die in Plastik ebenso wie in Lebensmittelverpackungen und Trinkflaschen Verwendung findet. Versuche mit freiwilligen Teilnehmern, die geringen Werten – die die Aufsichtsbehörden als sicher bezeichnen – ausgesetzt waren, veränderten die Antwort der Insulin-Rezeptoren in einer Art und Weise, die zu einer Insulin-Resistenz führte.

Das gilt als Vorstufe für Diabetes, und wenn Sie diese Krankheit haben, dann kann ein zusätzlicher Risikofaktor alles schlechter machen, jeden Tag ein kleines bisschen. Der wichtigste Schritt ist, die Quellen dieser Belastung aus Ihrem Leben zu verbannen und das bedeutet, alles Plastik zu vermeiden.

Lassen Sie sich nicht von dem Zusatz BPA-freies Plastik täuschen

Viele enthalten ähnliche Chemikalien, die zwar rein technisch kein BPA sind, aber ähnlich aufgebaut sind, sodass sie den gleichen Effekt auf den Körper haben. Diesen Stoff finden Sie mittlerweile auch in abgepackten Lebensmitteln oder Pflegeprodukten – wie erschrecken ist das denn? – und diese Form der BPA-Aufnahme ist noch schlimmer, weil Sie direkt in Haut und Körper eindringt.

Aber das ist nicht alles, wovor Sie sich schützen sollten. Nachdem nun auch die Schulmedizin endlich beginnt, die Rolle von BPA bei der Entstehung von Diabetes zur Kenntnis zu nehmen, gibt es ein Dutzend anderer Gifte, die ebenfalls Diabetes verursachen oder verschlimmern. Warten Sie nicht darauf, dass die Schulmedizin endlich anfängt, etwas dagegen zu unternehmen. Bis dahin habe ich ein ganzes Buch dazu geschrieben.

Anzeige

Hier klicken und mehr erfahren!

Probieren Sie diese 5 Nahrungsergänzungen zur Anregung des Haarwuchses

Ganz gleich in welchem Alter: Haarverlust tut dem Ego weh Wir alle haben gelernt, dass dichtes, dickes, gesundes Haar ein Zeichen von Jugend und Kraft ist. Wenn wir es mit dem Alter verlieren, können wir nichts dagegen tun. Auch diese Annahme ist einfach falsch....

5 Wege, wie Sie Schlaflosigkeit beenden

Wie viele Nächte in der Woche liegen Sie wach? Wie oft nicken Sie ein oder haben Probleme damit, während des Tages wach zu bleiben? Wie oft werfen Sie sich nachts hin und her und können einfach nicht einschlafen? Und wenn der Morgen kommt, fühlen Sie sich, als hätten...

Der 1-Minute-Herz-Test für zu Hause

Wenn Sie älter als 65 Jahre sind, machen Sie sich vielleicht Sorgen um Ihre Herzgesundheit Und Sie haben guten Grund dazu. Denn koronare Herzerkrankungen – die häufigste Art der Herzerkrankung – tötet allein in Amerika jedes Jahr mehr als eine halbe Million Menschen....

Was Ihnen Ihr Arzt über Bluthochdruck verschweigt

Ich nehme meinen Beruf als Arzt sehr ernst Ich weiß, dass meine Patienten ihre Gesundheit in meine Hände legen. Aber nicht alle Ärzte sind gleich. Es gibt ein unglaublich ernst zu nehmendes Risiko für hohen Blutdruck, vor dem Ihr Arzt Sie vielleicht noch nie gewarnt...

6 Power-Heiler gegen Gelenkschmerzen

Schmerzende, geschwollene Gelenke können einem das Leben zur Hölle machen Aber ganz gleich, was Ihr Arzt Ihnen verschreibt, versuchen Sie es zuerst mit dieser natürlichen Lösung. Denn auch wenn Sie älter werden, läuft Ihr Leben nicht langsamer. Zeit mit den Kindern,...

Die 7 besten Tipps bei trockener Haut

Wir alle waschen uns dank Corona deutlich häufiger die Hände Einige nutzen zusätzlich Desinfektionsmittel. Kein Wunder, dass die Haut immer trockener wird. Ironischerweise passiert durch zu häufiges Händewaschen genau das Gegenteil von dem, was gewünscht ist: Die Haut...

Inkontinenz? Versuchen Sie es mit diesen 5 Tipps

Wenn Sie unter Inkontinenz leiden, wissen Sie, wie peinlich und störend das ist Sie haben plötzlich das Gefühl, zur Toilette zu müssen und dann ist es vielleicht schon zu spät. Über 50 Prozent aller Senioren über 55 leiden unter diesen Toilettennotfällen, und zwar...

Wenn Sie unter Rückenschmerzen leiden, sollten Sie diese Bewegung jeden Tag machen

Haben Sie gedacht, dass mit der Schonhaltung der letzten Monate auch die Rückenschmerzen einfach so verschwinden? Dann haben Sie jetzt auch festgestellt: Rückenprobleme verschwinden nicht von selbst. Das ganze coronabedingte zu Hause Herumsitzen und das Liegen auf der...

Wirkt dieses Schlafmittel gegen COVID-19?

Ärzte und Wissenschaftler auf der ganzen Welt arbeiten rund um die Uhr an einer Therapie gegen Corona Bislang hatten sie keinen Erfolg, aber sie lernen ständig dazu und wir lernen uns besser zu schützen. Allerdings sind die aktuellsten Entdeckungen vielversprechend....

Alzheimer ohne Medikamente stoppen

Wir hören es seit Jahren immer und immer wieder „Alzheimer“ ist die Abkürzung für „Todesurteil“ – ein langsamer und qualvoller Albtraum für die Betroffenen und ihre Angehörigen, der Jahrzehnte dauern kann. Aber was, wenn Sie Ihr Gehirn vor Alzheimer schützen könnten,...