Die überraschende Quelle ekelerregender Keime in der eignen Wohnung

Die Rede ist vom vermutlich schmutzigsten Ort mit mehr Keimen pro Quadratmeter als an jeder anderen Stelle in Ihrem Haus. Und dieser Ort ist NICHT dort, wo Sie ihn vielleicht vermuten würden. Es ist nicht Ihre Toilette. Es ist nicht der Keller, der Dachboden oder die Garage … und es ist auch nicht dieser seltsame Platz auf der Rückseite Ihres Kühlschranks. Nein, diese schmutzige Kleinigkeit ist etwas, das man jeden Tag benutzt und anfasst, und sie kommt in direkten Kontakt mit den Tellern, von denen man isst. Es ist Ihr Schwamm! Und wenn Sie eine Spülbürste verwenden, dann ist es Ihre Spülbürste. Wissenschaftler haben eine Menge Küchenschwämme untersucht und fanden darin mindestens 362 verschiedene Arten von Bakterien. Viele sind natürlich harmlos. Davon sind die Wissenschaftler ausgegangen. Schließlich sind wir umgeben von Bakterien, und viele davon schaden uns nicht.

Die häufigste Art von Bakterien auf den Schwämmen sind die Arten, die wahrscheinlich gerade auf Ihrer Haut herumkriechen

Aber mindestens fünf Arten von Bakterien, die sich auf und in Schwämmen und Spülbürsten tummeln, sind alles andere als harmlos. Es sind sogenannte „Risikogruppe 2“-Keime, die in der Regel keine tödlichen Keime sind, aber ganz bestimmt krank machen können. Diese Keime können Infektionen verursachen, die einen so schweren Verlauf haben, dass der Gang zum Arzt unausweichlich ist. In einigen Fällen fanden die Forscher sogar Bakterien wie den Staphylococcus, der für „Staphylokokken-Infektionen“ verantwortlich ist, so wie die Salmonellen und Campylobacter, die hinter vielen Fällen von Lebensmittelvergiftungen stehen. Das Forschungsteam fand so viele verschiedene Arten von Keimen, dass es die Küchenschwämme als die „größten Sammelbecken für aktive Bakterien im ganzen Haus“ bezeichnete.

Das ist keine Übertreibung: Eine Studie aus dem Jahr 2013 ergab, dass ein durchschnittlich großer Küchenschwamm, mit dem man Teller spült, eine Anzahl von rund 775.460.560 Keimen aufweist. Das ist 3.000-mal mehr Keimbelastung als die Nummer zwei auf der Liste, nämlich der Griff des Wasserhahns an Ihrer Spüle (der kam immer noch auf eine Zahl von 228.854 Keimen). Ihr Toilettensitz hingegen hat nur 1.200 Keime – zum großen Teil, weil Menschen ihre Toilette öfter reinigen als ihre Waschbecken und Schwämme.

Der Rat der Wissenschaftler: Versuchen Sie nicht, mehr „Leben“ aus Ihren Schwämmen herauszudrücken. Sondern kaufen Sie große Mengen neuer Schwämme und stellen Sie sicher, dass die Schwämme oder Spülbürsten regelmäßig ersetzt werden. Die andere, viel weniger offensichtliche Option: Man kann die Keime tatsächlich aus dem Schwamm waschen. Wenn Sie online suchen, werden Sie Anweisungen zur Desinfektion von Schwämmen in der Mikrowelle und im Geschirrspüler finden. Aber auch diese „Reinigungsmethode“ ist nur begrenzt anwendbar. Warum also nicht lieber gleich den Schwamm oder die Bürste tauschen?

Anzeige

Exotische Heilpflanze stoppt Bauchspeicheldrüsenkrebs

Jedes Jahr erkranken rund 20.000 Menschen in Deutschland an Bauchspeicheldrüsenkrebs Dieser Krebs ist nicht nur eine schlimme Krankheit. Er ist ein Killer und kommt ohne Warnzeichen: In dem Moment, in dem er diagnostiziert wird, ist er bereits weit fortgeschritten....

Dieses Wundergewürz heilt sogar Lebererkrankungen

Es ist eine tödliche Krankheit, von der die meisten Menschen nicht einmal wissen, dass sie sie haben Ich spreche vom stillen Killer, der Nicht-alkoholischen Fettleber (NAFLD). In dem Moment, in dem Sie die NAFLD als Krankheit wahrnehmen, ist sie häufig schon ins...

Krebs mit diesem einfachen Vitamin stoppen

Wenn Sie sich fragen, ob es sinnvoll ist, eine gesunde Ernährung durch Vitaminpräparate zu ergänzen, dann möchte ich Ihnen dazu folgende Informationen liefern Ganz gleich, wie gesund Sie sich ernähren, die Chancen einer Unterversorgung bei dem einen oder anderen...

Fehlen diese Lebensmittel auf Ihrem Abendbrotteller?

Hand aufs Herz: Essen Sie wirklich genügend Obst und Gemüse? Auch wenn sie gelegentlich einen Salat vor oder zu den Mahlzeiten essen, nehmen die meisten Menschen nicht genug Gemüse zu sich. Allein in den USA ließen sich 82.000 Herzinfarkte allein über die Zufuhr von...

Diese Frucht schützt vor Herzerkrankungen und Diabetes

Vielleicht gehören Sie auch zu den Menschen, die morgens als aller Erstes zu einer Tasse frisch gebrühtem Kaffee greifen Aber was geschieht, wenn Sie als Erstes einen frisch gepressten Orangensaft trinken würden? Sie sind vielleicht so fixiert auf Ihren morgendlichen...

Glauben Sie nicht dieser Frühstückslüge

Damals in den 1960er-Jahren war Cholesterin der Gesundheitsfeind Nr. 1. Für alles wurde es von der Schulmedizin verantwortlich gemacht – von Übergewicht bis hin zu Herzerkrankungen. Weil auch das Frühstücksei Fette und Cholesterin enthält, wurde es ebenfalls lange...

Der Snack, der Ihr Gehirn schützt

Mit jedem Jahr, das wir älter werden, tritt auch der „Schluckauf im Gehirn“ häufiger auf. Es fühlt sich gelegentlich so an, als wären die grauen Zellen dauerhaft im Urlaub. Diesen Urlaub wollen Sie aber nicht! Für Senioren, die sich ständig dabei erwischen, wie sie...

Können zwei Äpfel am Tag Ihre Cholesterinwerte senken?

Die ganze Welt liebt Äpfel. Keine Frucht wird so viel gegessen. Mal abgesehen von ihrem guten Geschmack sind sie auch noch unglaublich gesund. Was dieses Wunderwerk der Natur für Sie tun kann: Senkt Ihr Herzinfarkt-Risiko. Senkt Ihr Diabetes-Risiko. Unterstützt eine...

Bevor Sie das nächste Rezept gegen Rückenschmerzen abholen, lesen Sie das!

Wenn Sie je unter Rückenschmerzen gelitten haben, sind Sie in bester Gesellschaft. In den Staaten leiden mehr als 16 Millionen Menschen unter chronischen Schmerzen oder chronischen Rückenschmerzen, die den Alltag beeinträchtigen. Wenn es dann darum geht, den Schmerz...

Bunte Beeren senken Ihr Brustkrebsrisiko

Nahezu jeder kennt mittlerweile eine Frau in der Verwandtschaft, Bekanntschaft oder im engen Familienkreis, die an dieser Krankheit gestorben ist  Ich zeige Ihnen heute, dass es eine sehr einfache Methode gibt, wie Sie sich und Ihre Liebsten davor schützen, jemals mit...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen