Seien wir ehrlich, jeder möchte das Selbstvertrauen spüren, dass mit Schlanksein einherkommt – Aber wie weit würden Sie dafür gehen?

Für viele heißt, dünn zu sein, auf geliebte Nahrungsmittel wie Fleisch, Fisch und Milchprodukte zu verzichten, zugunsten pflanzlicher Kost und Gemüse. Dem Mainstream zufolge bietet eine pflanzliche Ernährung eine Reihe von Vorteilen, darunter:

  • Gewichtsverlust
  • ein gesünderes Herz
  • geringeres Diabetesrisiko
  • geringeres Krebsrisiko

Aber bevor Sie mit einer Ernährungsumstellung beginnen, möchte ich Sie auf eine neue Entdeckung hinweisen, die die Art und Weise Ihrer Ernährung für immer verändern könnte.

Wo sind all die Nährstoffe hin?

Wie Sie wissen, erhalten Pflanzen ihre Nährstoffe aus dem Boden. Das Problem ist jedoch heute, dass der Boden nicht mehr derselbe ist wie früher. Mehr und mehr der wichtigsten Nährstoffe werden aufgebraucht. Und selbst wenn diese Nährstoffe in unserem Gemüse vorhanden sind, haben sie meistens eine niedrige „Bioverfügbarkeit“. Heißt: Es fällt uns schwer, sie zu extrahieren, zu absorbieren und zu nutzen.

Ein kürzlich in der Fachzeitschrift BMJ Nutrition, Prevention & Health veröffentlichter Bericht zeigt, dass Sie durch den Verzicht auf tierische Lebensmittel möglicherweise Ihre kostbaren Erinnerungen opfern. Der Grund ist, dass pflanzliche Nahrungsmittel nur sehr wenig essenzielle Nährstoffe wie Vitamin A, Vitamin D3. Vitamin K2, Vitamin B12, Zink, Jod und vor allem Cholin enthalten.

Was ist Cholin?

Dieser essenzielle, vitaminähnliche Nährstoff ist Ausgangsstoff für Acetylcholin, einem Neurotransmitter im Gehirn, der mit dem Gedächtnis in Verbindung gebracht wird. Das bedeutet, dass Cholin ein direkter Weg ist, um Sie vor der Alterung Ihres Gehirns zu bewahren.

Um die Wichtigkeit dieses Nährstoffes nachzuweisen, untersuchten Forscher eine Gruppe von 2.500 Männern mittleren Alters über 22 Jahre hinweg. Am Ende stellten sie fest, dass die Männer mit der höchsten Cholinzufuhr ein um 28 Prozent niedriges Risiko hatten, an Demenz zu erkranken. Deshalb sollten auch Sie Ihrer Nahrung mehr Cholin zuführen. Die empfohlene Tagesdosis beträgt 550 mg.

Am besten nutzen Sie die Vorteile dieses Nährstoffs durch den Verzehr von Fisch, Weidefleisch, Eiern, Bohnen und Nüssen. Sie finden Cholin auch als Nahrungsergänzungsmittel in Ihrer Apotheke. So können Sie sicherstellen, dass Sie die empfohlene Tagesmenge auch bekommen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Krebs mit diesem einfachen Vitamin stoppen

Wenn Sie sich fragen, ob es sinnvoll ist, eine gesunde Ernährung durch Vitaminpräparate zu ergänzen, dann möchte ich Ihnen dazu folgende Informationen liefern Ganz gleich, wie gesund Sie sich ernähren, die Chancen einer Unterversorgung bei dem einen oder anderen...

Besiegen Sie Psoriasis mit natürlichen Mitteln

Brennen, Jucken, silbrige Hautschuppen und rote Flecken Schuppenflechte (Psoriasis) geht wirklich unter die Haut. Wenn Sie zu den Betroffenen gehören, wissen Sie, wie unangenehm und peinlich diese Krankheit sein kann. Man kann sich damit trösten, dass eine...

Fehlen diese Lebensmittel auf Ihrem Abendbrotteller?

Hand aufs Herz: Essen Sie wirklich genügend Obst und Gemüse? Auch wenn sie gelegentlich einen Salat vor oder zu den Mahlzeiten essen, nehmen die meisten Menschen nicht genug Gemüse zu sich. Allein in den USA ließen sich 82.000 Herzinfarkte allein über die Zufuhr von...

Parkinson in nur sechs Monaten mit diesem sportlichen Trick ausschalten

Sie bewegen sich langsamer. Sie verlieren Gleichgewicht und Stabilität. Ihre Schrift und Ihre Art zu sprechen verändert sich. Und Sie erleben das nervige Zittern in Händen und Füßen immer häufiger. Das Leben ist schon schwer genug, wenn man älter wird. Aber eine...

Holen Sie sich mit diesem Rindenextrakt Ihr Liebesleben zurück

Das ist der Stoff aus dem Albträume gemacht sind Diabetes ist so ein Albtraum. Diese Erkrankung erhöht Ihr Risiko für viele schwere Folgeerkrankungen wie Herz-Kreislauf-Probleme, Alzheimer, Nierenschäden und Sehverlust.Aber es gibt ein weiteres, schwerwiegendes...

Diese Frucht schützt vor Herzerkrankungen und Diabetes

Vielleicht gehören Sie auch zu den Menschen, die morgens als aller Erstes zu einer Tasse frisch gebrühtem Kaffee greifen Aber was geschieht, wenn Sie als Erstes einen frisch gepressten Orangensaft trinken würden? Sie sind vielleicht so fixiert auf Ihren morgendlichen...

Glauben Sie nicht dieser Frühstückslüge

Damals in den 1960er-Jahren war Cholesterin der Gesundheitsfeind Nr. 1. Für alles wurde es von der Schulmedizin verantwortlich gemacht – von Übergewicht bis hin zu Herzerkrankungen. Weil auch das Frühstücksei Fette und Cholesterin enthält, wurde es ebenfalls lange...

Der Snack, der Ihr Gehirn schützt

Mit jedem Jahr, das wir älter werden, tritt auch der „Schluckauf im Gehirn“ häufiger auf. Es fühlt sich gelegentlich so an, als wären die grauen Zellen dauerhaft im Urlaub. Diesen Urlaub wollen Sie aber nicht! Für Senioren, die sich ständig dabei erwischen, wie sie...

Können zwei Äpfel am Tag Ihre Cholesterinwerte senken?

Die ganze Welt liebt Äpfel. Keine Frucht wird so viel gegessen. Mal abgesehen von ihrem guten Geschmack sind sie auch noch unglaublich gesund. Was dieses Wunderwerk der Natur für Sie tun kann: Senkt Ihr Herzinfarkt-Risiko. Senkt Ihr Diabetes-Risiko. Unterstützt eine...

Bevor Sie das nächste Rezept gegen Rückenschmerzen abholen, lesen Sie das!

Wenn Sie je unter Rückenschmerzen gelitten haben, sind Sie in bester Gesellschaft. In den Staaten leiden mehr als 16 Millionen Menschen unter chronischen Schmerzen oder chronischen Rückenschmerzen, die den Alltag beeinträchtigen. Wenn es dann darum geht, den Schmerz...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen