Jeden Tag trinken Millionen Menschen weltweit ein oder zwei Gläser Orangensaft zum Frühstück.

Das geschieht so automatisch, dass kaum noch jemand darüber nachdenkt.
Aber diese scheinbar harmlose Angewohnheit hat auch eine dunkle Seite und die liegt nicht in dem vielen Zucker pro Glas. Da gibt es noch etwas anderes im Saft – etwas, das Ihre Gesundheit zerstören kann.
Und das steht nicht einmal auf dem Etikett!

Eine neue Studie zeigt, dass Sie Ihren Körper mit jedem Glas mit einer gefährlich hohen Dosis von Giftstoffen fluten 

Metalle, die Ihre Gesundheit zerstören und die Grundlage für einen lebenslangen Kampf mit chronischen Erkrankungen schaffen.
Tests der Universität Mato Grosso in Brasilien zeigten hohe Belastungen mit Blei, Arsen und Kadmium in beliebten Säften wie

  • Apfel
  • Grapefruit
  • Birne und
  • Multivitamin

Diese Schwermetalle stehen im Verdacht, Entwicklungsstörungen bei Kindern auszulösen und bei Erwachsenen Krebs, Diabetes und kognitive Störungen zu verursachen.
Einige der Grenzwerte werden nach den Vorgaben der Regierungen nicht überschritten … angeblich. Aber diese Grenzwerte sind VIEL zu großzügig!
So sind 50 µg/l im Orangensaft erlaubt, während die Wassergrenzwerte im Jahr 2011 von 5 µg/l auf 3 µg/l gesenkt wurden.

Da frage ich Sie doch: Wie kann das sein?
Wenn Sie mich fragen gar nicht, denn Experten sind der Meinung das schon 1 µg/l zu viel ist, wenn es zum Beispiel um Blei geht.
Und um es noch deutlicher zu machen: Es gibt keine sicheren Werte, wenn es um Blei und andere Schwermetalle geht. Und mehr als die Hälfte der getesteten Orangensäfte überschreiten die Werte.

Dabei ging es nur um Orangensaft, aber was ist mit Apfel-, Birnen-, Pflaumensaft?

Es würde mich nicht überraschen, wenn auch hier die Werte viel zu hoch wären.
Und Fruchtsäfte – sogar die reinen Fruchtsäfte – enthalten weitere Belastungen durch Umweltgifte wie Pestizide und Herbizide.
Und davon gibt es mehr als Sie denken. Wie bei den Schwermetallen sind die Belastungen hoch genug, um Ihrer Gesundheit zu schaden. Besonders dann, wenn Sie jeden Tag Fruchtsaft trinken.

Auch wenn es schon zu einer Vergiftung gekommen ist, können Sie den Schaden umkehren.

Die gesündeste Menge Saft ist gar kein Saft oder fast gar keinen Saft zu trinken.
Wasser ist die bessere Wahl. Am besten gefiltert, dann schließen Sie einige Giftstoffe aus.
Wenn Ihnen der Geschmack fehlt, dann nutzen Sie das Wasser, um Tee damit zu brühen. Damit haben Sie zwar vielleicht weniger Geschmack aber eine ganze Reihe von Gesundheitsvorteilen – anstelle von Risiken.

Und wenn es wirklich nicht ohne Saft geht, dann kaufen Sie sich einen Entsafter und machen Sie sich Ihren Saft frisch.
Wenn Sie Obst mit Gemüse mischen, haben Sie weniger Zucker und viele weitere gesunde Vorteile im Glas.

Anzeige

Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) heilt Herzkrankheiten

Großer Erfolg: Studie stärkt Naturheilkunde den Rücken bei der Behandlung von HerzpatientenEine neue, große Analyse zur Behandlung von Herzpatienten stärkt Traditioneller Chinesischer Medizin (TCM) den Rücken.Auch wenn die Ärzte, die hinter dieser Analyse...

Tod durch Leberkrebs – dramatischer Anstieg

Dieser verborgene Krebs entwickelt sich zum Top-KillerEs gibt eine tödliche Krankheit, die derzeit mehr Leben beendet als jemals zuvor. Und ihr wird aktuell überhaupt keine Aufmerksamkeit geschenkt. Ich werde das heute ändern.Neue Forschungsergebnisse...

Diese eine Schlafgewohnheit kann Ihre Arterien schützen

Wer schläft, verliert? Nicht in diesem Fall.Guter Schlaf ist der einfachste Weg zu gewinnen, wenn es um Ihre Gesundheit geht – und eine ganze Nacht mit glückseligem, entspanntem Schlaf kann viel mehr bewirken, als sich am Morgen nur erfrischt zu...

Vitamin-D-Zusätze in Lebensmitteln wirkungslos

Das dreckige Geheimnis über Vitamin D in Ihren LebensmittelnEigentlich soll man seine Vitamine über Lebensmittel zu sich nehmen, stimmt’s? Das wäre der Idealfall aber Vorsicht, denn neue Forschung beleuchtet einen bislang unbekannten Trick, wenn es um...

Schmerzmittel auf Rezept, auch wenn Patienten sie nicht brauchen

Schmerzen? Lassen Sie sich keine Schuld zuweisenMillionen von Amerikanern sind in einem Kampf mit chronischen Schmerzen gefangen. Leben werden zerstört und das liegt nicht nur an den Qualen. Es liegt an der Behandlung. Die Schmerzmittelkrise wird immer...

Mundgeruch mit Ingwer besiegen

Heilen Sie schlechten Atem mit dieser einfachen WurzelDas Einzige, was schlimmer ist, als sich mit einem Menschen zu unterhalten, der Mundgeruch hat, ist, wenn Sie derjenige sind, dessen Atem schlecht riecht. Schlechter Atem gehört zum Leben, besonders...

Natürliche Hormone gegen Depression

So bekommen ältere Frauen Stimmungsschwankungen in den GriffWenn es um die häufigsten Beschwerden von älteren Frauen geht, hält die Schulmedizin immer nur zwei Antworten bereit. Zum einen Psychotherapie gegen die Depressionen und gegen die...

Blutdruck senken in 2 Minuten

So senken Sie Ihren Blutdruck um 8 Punkte in nur zwei MinutenMit dieser einmaligen Behandlung senken Sie Ihren Blutdruck wirksamer als mit jedem chemischen Medikament. Es ist sicherer als jedes, je erfundene Medikament und so preiswert, dass man auch sagen...

Cholesterinstudie beweist: LDL allein zählt nicht

Erstaunliche neue Studie enthüllt die WAHRHEIT über Cholesterin Es hat lange genug gedauert. Die Pharma-Lobby hat in den letzten drei Jahrzehnten so viel Geld für Cholesterin ausgegeben, dass sie sich nicht auch noch um die Einzelheiten kümmern...

Alzheimer ist vermeidbar

Gute Nachrichten für alle, die Angst haben, an Alzheimer zu erkranken Es ist eine der größten Sorgen älterer Menschen. Eine, die Sie vielleicht sogar selbst betrifft, besonders wenn Ihr Arzt Ihnen bereits eröffnet hat, dass Sie die ersten Anzeichen einer...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen