Jeden Tag trinken Millionen Menschen weltweit ein oder zwei Gläser Orangensaft zum Frühstück.

Das geschieht so automatisch, dass kaum noch jemand darüber nachdenkt.
Aber diese scheinbar harmlose Angewohnheit hat auch eine dunkle Seite und die liegt nicht in dem vielen Zucker pro Glas. Da gibt es noch etwas anderes im Saft – etwas, das Ihre Gesundheit zerstören kann.
Und das steht nicht einmal auf dem Etikett!

Eine neue Studie zeigt, dass Sie Ihren Körper mit jedem Glas mit einer gefährlich hohen Dosis von Giftstoffen fluten 

Metalle, die Ihre Gesundheit zerstören und die Grundlage für einen lebenslangen Kampf mit chronischen Erkrankungen schaffen.
Tests der Universität Mato Grosso in Brasilien zeigten hohe Belastungen mit Blei, Arsen und Kadmium in beliebten Säften wie

  • Apfel
  • Grapefruit
  • Birne und
  • Multivitamin

Diese Schwermetalle stehen im Verdacht, Entwicklungsstörungen bei Kindern auszulösen und bei Erwachsenen Krebs, Diabetes und kognitive Störungen zu verursachen.
Einige der Grenzwerte werden nach den Vorgaben der Regierungen nicht überschritten … angeblich. Aber diese Grenzwerte sind VIEL zu großzügig!
So sind 50 µg/l im Orangensaft erlaubt, während die Wassergrenzwerte im Jahr 2011 von 5 µg/l auf 3 µg/l gesenkt wurden.

Da frage ich Sie doch: Wie kann das sein?
Wenn Sie mich fragen gar nicht, denn Experten sind der Meinung das schon 1 µg/l zu viel ist, wenn es zum Beispiel um Blei geht.
Und um es noch deutlicher zu machen: Es gibt keine sicheren Werte, wenn es um Blei und andere Schwermetalle geht. Und mehr als die Hälfte der getesteten Orangensäfte überschreiten die Werte.

Dabei ging es nur um Orangensaft, aber was ist mit Apfel-, Birnen-, Pflaumensaft?

Es würde mich nicht überraschen, wenn auch hier die Werte viel zu hoch wären.
Und Fruchtsäfte – sogar die reinen Fruchtsäfte – enthalten weitere Belastungen durch Umweltgifte wie Pestizide und Herbizide.
Und davon gibt es mehr als Sie denken. Wie bei den Schwermetallen sind die Belastungen hoch genug, um Ihrer Gesundheit zu schaden. Besonders dann, wenn Sie jeden Tag Fruchtsaft trinken.

Auch wenn es schon zu einer Vergiftung gekommen ist, können Sie den Schaden umkehren.

Die gesündeste Menge Saft ist gar kein Saft oder fast gar keinen Saft zu trinken.
Wasser ist die bessere Wahl. Am besten gefiltert, dann schließen Sie einige Giftstoffe aus.
Wenn Ihnen der Geschmack fehlt, dann nutzen Sie das Wasser, um Tee damit zu brühen. Damit haben Sie zwar vielleicht weniger Geschmack aber eine ganze Reihe von Gesundheitsvorteilen – anstelle von Risiken.

Und wenn es wirklich nicht ohne Saft geht, dann kaufen Sie sich einen Entsafter und machen Sie sich Ihren Saft frisch.
Wenn Sie Obst mit Gemüse mischen, haben Sie weniger Zucker und viele weitere gesunde Vorteile im Glas.

Anzeige

Endlich! Frei von Knieschmerzen Ohne Operation

Nahezu jeder im Raum weiß es Der Chirurg weiß es. Die OP-Schwester weiß es. Der Anästhesist weiß es. Ich wette, sogar die Patienten nebenan wissen es. Sie alle wissen, dass die Arthroskopie von Knien bei älteren Patienten mit Knieschmerzen...

Bauchspeicheldrüsenkrebs-Risiko mit Magnesium zerstört

Mineralstoffwunder verhindert besonders aggressiven KrebsEr gehört zu den tödlichsten Krebserkrankungen auf diesem Planeten – ein hässlicher Tumor, der viele auch bekannte Menschen bereits dahingerafft hat. Steve Jobs, Luciano Pavarotti, Sally Ride und...

Bringen Ihre Antibiotika Sie um?

Von diesem Risiko werden Sie im Sprechzimmer Ihres Arztes nie etwas erfahren Ein Antibiotikum, das er TÄGLICH verschreibt, hat tödliche und erschreckende Nebenwirkungen mit an Bord. Aber das wird er Ihnen nicht dazu sagen. Weil er weiß, dass...

Das Geheimversteck für Depressionen ist in Ihrem Körper (Tipp: Es ist nicht Ihr Gehirn!)

Antidepressiva, um die „Gehirnchemie“ ins Gleichgewicht zu bringen? Wie sich herausstellt, blicken die Ärzte seit Jahren in die falsche Richtung Neue Forschungen zeigen, was der wahre Auslöser für Depressionen sein könnte, vor allen dann, wenn...

Der falsche Weg Diabetes zu heilen sowie ein Drei-Stufen-Plan, der funktioniert

Seit Jahren hören wir, dass Diabetes eine lebenslange Erkrankung ist Wenn Sie erst einmal erkrankt sind, sitzen Sie in der Falle - für immer. Und seit Jahren predige ich, dass diese Behauptung falsch ist. Ich habe es bewiesen, indem ich diese...

Halten Sie den Alterungsprozess Ihres Gehirns auf

Sie können die Uhr nicht anhalten und die Seiten des Kalenders nicht zurückschlagen.   Ob Sie es mögen oder nicht: Sie werden älter – Ihr Körper wird älter – und alles in ihm ebenfalls. Aber das bedeutet noch lange nicht, dass Sie das auch hinnehmen...

Dieser Bericht über Antibiotika stellt alles infrage

Ein kritischer Bericht enthüllt, dass eines von vier verordneten Antibiotika „medizinisch nicht gerechtfertigt“ ist Mit anderen Worten: Sie retten NICHT Ihr Leben. Sie heilen NICHT Ihre Krankheiten. Sie beenden NICHT auch nur die kleinste...

LDL-Cholesterin allein über Ernährung steuern

Senken Sie Ihren LDL-Cholesterinspiegel um 17 Prozent – ohne Medikamente Möchten Sie wissen, warum so viele Menschen daran scheitern, ihren Lebensstil so zu verändern, dass sie gesund werden und bleiben? Es liegt nicht daran, dass sie es NICHT...

Herzkrankheitsrisiko mit diesem Eine-Minute-Test bestimmen

Prüfen Sie Ihre Herzerkrankungsrisiken ohne Arzt (Dieser Eine-Minute-Test enthüllt die ganze Wahrheit!) In Zeiten von Soforterledigung gibt es eine ganze Menge, was Sie in einer Minute Zeit tun können. Sie können eine Fernsehshow aufzeichnen,...

Wie Sie den Alterungsprozess schon auf Zellebene aufhalten

Neue Studie bestätigt: Alterungsprozess lässt sich aufhalten und sogar umkehren! Jeder, der schon einmal die Chance hatte, mich in meiner Klinik in San Diego zu besuchen, weiß, dass ich einen vollständig anderen Ansatz habe, das Thema „Altern“...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen