Wenn uns die letzten Monate irgendetwas gelehrt haben, dann, dass man keiner Regierung der Welt mehr so richtig trauen kann.

Das ist besonders dann heikel, wenn es sich um Fragen zu Gesundheit und Ernährung handelt. Die amerikanische Gesundheitsbehörde behauptet doch tatsächlich, dass Sie ausreichend Omega-3-Fettsäuren zu sich nehmen, wenn Sie zweimal pro Woche Fisch essen. Dabei sind die richtigen Nährstoffmengen unglaublich wichtig, damit Sie in diesen Bereichen so geschützt sind, wie Sie es sein sollten:

  • Gehirn
  • Herz
  • Augen
  • Hüften

Sie können Ihnen helfen, das Blut flüssig zu halten, einige Formen von Krebs zu bekämpfen sowie Entzündungen aufzuhalten.

Im Austausch der beiden Wissenschaftler Dr. Harris und Dr. Clemens von Schacky kam zum ersten Mal der Begriff des Omega-3-Index auf. Diese beiden anerkannten Experten veröffentlichten seither mehr als 250 wissenschaftliche Studien zum Omega-3-Index. Aus diesen Studien geht ganz klar hervor: Wenn Sie sich ganz genau an die Vorgaben der staatlichen Gesundheitsbehörden halten und die Ernährungsvorschläge exakt einhalten, dann sind Sie nicht nur schon bald unterversorgt. Sie könnten auch schwere Mangelerscheinungen bei den essenziellen Nährstoffen erleiden, die Ihr Körper am meisten braucht.

Wie viel Omega 3 Sie wirklich brauchen

Die behördlichen Richtlinien betrachten weder EPA- noch DHA-Werte, die beiden essenziellen aktiven Fettsäuren, die wir brauchen, um die Omega-3-Vorteile zu nutzen, die ich oben aufgezählt habe.
Die Behörden interessiert nur ALA (nach der englischen Bezeichnung alpha-Linolenic acid = Alphalinolensäure), weil Ihr Körper das zu den beiden anderen Stoffen umbauen kann. Das klingt ganz gut – in der Theorie. Aber in Wahrheit verändert sich ALA im Körper nicht durch Magie zu EPA und DHA. Es braucht dazu die richtigen Nährstoffe – einschließlich der B-Vitamine, Magnesium und Zink – in der richtigen Menge, im Gleichgewicht mit Omega 6 und mit einer Menge Enzyme, um die Arbeit zu erledigen.

Die wenigsten Menschen haben von all diesen Zutaten ausreichend im Körper zur Verfügung.

Das Ergebnis? Nur etwa 6 Prozent der ALA werden in EPA umgewandelt und nur magere 3,8 Prozent zu DHA. Und bei einigen Menschen sind die Wandlungsraten sogar geringer als 1 Prozent! Genau da setzen die beiden Wissenschaftler mit ihrer Arbeit an. Denn sie beweisen, dass die gesundheitssteigernde Wirkung der Omega-3-Fettsäuren nur dann einsetzt, wenn Sie den Omega-3-Index auf über 8 steigern.
Wenn Sie den offiziellen Richtwerten glauben, dann reicht die Hälfte aus.

Aber besser wäre es, diesem Plan zu folgen:

  • Wenn Sie Ihr Omega-3-Fettsäuren allein über die Ernährung decken wollen, dann brauchen Sie 4 bis 5 Mahlzeiten Fisch (Hering, Makrele, Lachs) pro Woche, um die 8 zu erreichen.
  • Wenn Sie Fisch mögen, aber nicht so oft essen möchten, dann genießen Sie 3-mal die Woche ein Fischgericht und ein tägliches Nahrungsergänzungsmittel mit 500 mg pro Kapsel.
  • Sie mögen gar keinen Fisch? Keine Sorge, die neueste Studie hat auch diesen Fall bedacht und schlägt eine Kombination aus EPA und DHA vor, die Sie mit 900 mg Dosierung pro Tag einnehmen sollten.
  • Wenn Sie alle tierischen Produkte vermeiden, dann probieren Sie es mit einem Nahrungsergänzungsmittel, dessen Inhaltsstoff von der Alge stammt.

Anzeige

Herzinfarktrisiko erhöht sich in Zeiten der Trauer

Das tödliche Herzinfarktrisiko, das man NIEMALS kommen sieht (und wie Sie sich dagegen wehren!) Es ist ein GEHEIMNIS und ernst: ein Gesundheitsproblem, das heimlich Senioren tötet. Und es ist etwas, vor dem Sie kein Arzt warnt. Weil sie es...

Demenz mit Angstzuständen bei Senioren in Verbindung gebracht

Das kann der erste Warnhinweis auf Demenz sein Fragen Sie irgendeinen Arzt oder sogar einen Top-Neurologen, und er wird zugeben müssen: Er weiß nicht, warum einige Menschen Demenz entwickeln und andere nicht. Ärzte wissen nicht, WAS diese...

Schneller Gewichtsverlust durch Krebs

Ist es der ERSTE Warnhinweis auf Krebs? Jeder möchte ein paar Pfunde verlieren, und darum hinterfragt auch niemand, wenn der Gürtel weiter wird und der Hosenbund nicht mehr zwickt. Sie FEIERN es! Aber vielleicht sollten Sie die Feier noch ein...

Olivenöl und Thymian schützen die DNA

Die „Küchenkur“, die die Schäden des Alterns bekämpft Es ist schon erstaunlich, wenn man darüber nachdenkt. Die WAHREN Geheimnisse für ein besseres, gesünderes und längeres Leben sind oft einfacher, als die meisten Menschen annehmen. Es handelt...

Kamille verbessert die Schlafqualität

Besser schlafen, Schluck für SchluckMillionen Menschen leiden unter einem versteckten Schlafproblem. Diese Fehlfunktion maskiert sich so gut, dass die meisten Menschen dabei niemals an ein Schlafproblem denken würden.Sie wälzen sich nachts nicht hin und...

Geistigen Abbau mit GABA aufhalten

Dieser einfache Bestandteil kann Ihr Gehirn schützen Es gab eine Zeit, in der Sie die Fragen bei „Wer wird Millionär?“ schneller beantworten konnten, als Jauch sie vorgelesen hat? Und heute haben Sie mitunter Mühe, sich an das zu erinnern, was...

Pflanzenproteine so gut wie Fleisch

Ihre Geheimquelle für das Muskel-Aufbau-ProteinDas größte Hindernis zwischen älteren Menschen und starken, gesunden, belastbaren Muskeln ist aus dem Weg geräumt. Und wenn Sie älter werden und Ihre Kraft im Alter behalten wollen, und so schätze ich Sie ein,...

Mediterrane Ernährung löscht Sodbrennen

Werfen Sie Ihre Säureblocker weg und setzen Sie das auf den SpeiseplanStändiges Sodbrennen lässt jedes Essen zu einem Albtraum werden. Sie haben Hunger und Sie essen. Aber das was dann kommt ist der Moment, der jeden Bissen mit Angst füllt. Heute zeige ich...

Diese traditionelle Behandlung kann Krebsschmerzen lindern

Es ist anders, als Sie es sich vorstellenWenn Sie das erste Mal mit einer Krebsdiagnose konfrontiert werden, glauben Sie noch, dass es ein Grund zu feiern geben wird, wenn Sie diese Krankheit besiegt haben. Und ja, diese Krankheit zu besiegen, ist ganz...

Diabetes-Risiko mit Antioxidantien zerschmettern

Schlagen Sie Diabetes mit diesem köstlichen TrickDer beste Weg, alle Diabetes-Risiken – die von Amputationen bis zum Tod gehen – zu vermeiden, ist, erst gar nicht an Diabetes zu erkranken. Das ist einfacher gesagt als getan?Nicht wirklich.Denn wie sich...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen