Das ist der einzige Weg, Blutfettwerte in den Griff zu bekommen 

Erneut wurde eine der gefürchtetsten Nebenwirkungen der Blutfettsenker – Statine bestätigt.  Und es geht nicht um die bekannten Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen, Übelkeit oder Durchfall.  Das ist gar nichts im Vergleich zu dem, was jetzt bekannt wurde.  
Diese Medikamente steigern Ihr DiabetesRisiko um unglaubliche 38 Prozent! Aber diese Zahl wird noch viel schlimmer, wenn ich Ihnen zeige, wie viel einfacher und sicherer es wäre, Cholesterinwerte auf diese Art zu senken.

Senken Sie den Cholesterinspiegel (wenn nötig) aber fangen Sie sich dabei kein Diabetes ein

 38 Prozent Risiko ist weit mehr als zu viel!  Aber die neue Studie sagt, bei einigen Patienten ist das Risiko noch höher: 

  • Übergewichtige Patienten 
  • Adipöse Patienten 
  • Patienten, mit einer gestörten Insulinantwort  

Mit anderen Worten: Gerade die, die es am nötigsten bräuchten, bekommen keine Hilfe, sondern riskieren stattdessen, dass die ohnehin beginnende Diabetes zu einer manifesten Erkrankung wird.Sie müssen leiden, weil die Medikamente, die ihnen helfen sollen, sie krank machen! Das ist erstaunlicherweise kein Einzelfall, dass Menschen, die mit dem Risiko einer Diabetes-Erkrankung leben durch Medikamente krank werden. Auch wenn Sie dem Diabetes entgehen, können Statine diese Veränderungen auslösen: 

  • Höhere Blutglukose Werte 
  • Gestörte Insulinantwort 
  • Verschlechterung der Insulinresistenz  

Das sind nicht nur Risikofaktoren für Diabetes, das sind an und für sich schon Risikofaktoren

Denn einige Studien belegen mittlerweile, dass ein zu hoher Blutzuckerwert das Risiko für Herzerkrankungen, -infarkt, Demenz sowie das vorzeitige Sterberisiko steigert. Auch wenn er nicht hoch genug ist, um schon als manifester Diabetes zu gelten. Und das ist ja nur ein Risiko, das diese Medikamente auslösen. Sie sind dafür bekannt, Ihre Muskeln von innen zu zerreißen und dadurch enorme Schmerzen zu verursachen. Sie können Katarakte auslösen, Gedächtnisverlust bewirken und müde machen. 
Sie können Ihre Nieren und Leber schädigen. Alles mit nur einem einzigen Medikament, das im Gegenzug nicht einmal zuverlässig liefert, was es verspricht: ein längeres und gesünderes Leben. Das Problem beim Cholesterin ist nämlich gar nicht die Höhe, sondern das, was in Ihrem Körper geschieht. Würde es nur durch den Körper wandern, würde rein gar nichts passieren. Aber es wird durch Oxidation geschädigt und dann beginnt es, Ihre Arterien zu verkleben.  
Das bedeutet aber auch, dass der Schlüssel nicht darin liegt, den Wert zu senken, sondern die Oxidation zu verhindern.  Das gelingt Ihnen ohne Nebenwirkungen mit Pantethin, Vitamin B5, das nachgewiesen die oxidierten Cholesterinpartikel aus Ihrem Blut befördert. 

Anzeige

Warum besonders Senioren diesen COVID-19-Risikofaktor kennen sollten

Vielleicht glauben Sie ja, Sie kennen schon alle COVID-19-Risikofaktoren, aber ich verrate Ihnen Folgendes Dieses Virus hat uns schon zu oft überrascht. Es scheint, als würden die Forscher jeden Tag etwas Neues herausfinden – eine Erkenntnis ist dabei schockierender...

Dieser Snack schützt Ihr Herz

Sie wollen Herzkrankheiten abwenden und auf einen leckeren Snack dennoch nicht verzichten? Dann habe ich gute Nachrichten für Sie! Wie sich nun herausgestellt hat, kann einer der beliebtesten Snacks der Welt tödliche Herzkrankheiten verhindern – dazu ist er auch noch...

Zerstören Antibiotika Ihre Darmflora?

Der Winter steht vor der Tür und Sie wissen, was das bedeutet Die Erkältungs- und Grippewelle rollt. Die ersten Anzeichen sind Fieber, Husten und eine laufende Nase. Ihr Arzt wird wahrscheinlich gleich zum Rezeptblock greifen, um Ihnen ein Antibiotikum zu verordnen....

Vertreiben Sie Alzheimer mit dieser süßen Frucht

Langsam lässt es sich nicht mehr verbergen – die Blätter werden bunter und läuten das Ende des Sommers ein All die feinen heimischen Sommerfrüchte werden nun Stück für Stück aus den Regalen verschwinden, aber auch tiefgefroren haben sie noch ihren Reiz. Diese Frucht,...

Senken Sie Ihr Risiko für Nierenerkrankungen ganz natürlich

Die beiden bohnenförmigen Organe in der Mitte Ihres Rückens sind unglaublich wichtig für Ihre Gesundheit und Ihr tägliches Wohlergehen Dennoch schenken so wenig Menschen ihren Nieren die nötige Aufmerksamkeit. Zumindest so lange nicht, bis es dann zu spät ist …...

Meine Damen: Sagen Sie Osteoporose auf Wiedersehen

In dem Moment, in dem Sie, meine Damen, Ihren 50. Geburtstag gefeiert haben, ging es los Ihr Arzt hat angefangen, Sie vor dem drohenden Knochenverlust zu warnen. Stimmts? Das liegt daran, dass ungefähr ab diesem Alter eine von zwei Frauen einen Knochenbruch erlebt,...

Die Schlafstörung, die Ihre Gesundheit zerstört

Darmkrebs kann tödlich enden - Er ist schwierig zu behandeln und streut auch sehr schnell Znd wenn Sie ihn überleben, hinterlässt er als „Andenken“ häufig einen künstlichen Darmausgang. Allein in diesem Jahr werden ungefähr 150.000 Amerikaner mit dieser...

Leiden Sie unter diesem Herzinfarkt-Auslöser?

Herzerkrankungen sind immer noch die führende Todesursache bei Männern und Frauen Allein in den USA sollen dieses Jahr 647.000 Amerikaner daran sterben – das wäre jeder vierte Todesfall in den Staaten.  Keine guten Aussichten. Der Schlüssel, diesen Trend umzukehren,...

Zähneputzen für Ihren Darm?

Ihr Darm ist das Zentrum Ihrer Gesundheit Langjährige Leser wissen das schon ganz genau. Seit Jahren erzähle ich Ihnen immer wieder, wie vielfältig ein gesunder Darm Ihre Gesundheit verbessert: Sie nehmen spielend leicht ab. Sie denken positiv und sind glücklich. Sie...

Dieser Ernährungstrick steigert die Wirksamkeit der Brustkrebstherapie

Brustkrebs ist eine schreckliche Erkrankung Sie gehört hier in den USA zu den zweithäufigsten Todesursachen bei Krebspatientinnen. Allein dieses Jahr werden in den Staaten weitere 270.000 Neuerkrankungen hinzukommen. Ich selbst kenne mittlerweile viel zu viele...