Wenn ich mich so umschaue, sieht es so aus, als gäbe es gegen alles jeweils ein Medikament

Sie haben Krebs? Hier ist eine Pille. Sie leiden unter einem Reizdarm-Syndrom? Da ist ein Medikament. Sie können nicht schlafen? Probieren Sie diese Tablette.

Ganz gleich, um was es geht, Schulmediziner packen den Rezeptblock aus und verordnen, was sie für das Passendste halten. Aber was, wenn ich Ihnen jetzt verrate, dass der Schlüssel zur Langlebigkeit und mehr Lebensfreude nicht in einer Tablette liegt? Neueste Forschungen zeigen, dass es Zeit wird, sich von Medikamenten zu verabschieden und lieber eine Tasse dieses Getränks zu genießen.

Die Quelle ewiger Jugend entspringt diesem Getränk

Eine neue chinesische Studie zeigt, dass die Menschen, die regelmäßig eine Tasse grünen Tee trinken, im Durchschnitte 1,26 Jahre länger leben. Drei Tassen grüner Tee und Ihr Leben verlängert sich um mehr als ein Jahr. 100.902 Menschen, die niemals an Krebs, Herzinfarkt oder Schlaganfall gelitten hatten, wurden dazu untersucht. Das Ergebnis war eindeutig: Diejenigen, die drei oder mehr Tassen grünen Tee pro Woche tranken, hatten eindeutige Gesundheitsvorteile. Es gab 25 Prozent seltener Herzinfarkte oder Schlaganfälle unter den Grüntee-Trinkern. Ein 39 Prozent geringeres Risiko für alle Krankheiten über den Acht-Jahres-Zeitraum der Studie, wenn sie irgendeinen Tee tranken. Ein 59 Prozent geringeres Risiko, an Herzinfarkt oder Schlaganfall zu sterben.

Das ist nicht alles, was dieses wirksame Getränk zu bieten hat: Vorgängerstudien haben schon bewiesen, dass eine Tasse Tee pro Tag Ihr Gehirn gegen Gedächtnisverlust stählt. Menschen die demnach viermal in der Woche oder häufiger grünen, Oolong- oder schwarzen Tee trinken, zeigen eine besser kognitive Gesamtleistung. Wie kommen diese dramatischen Ergebnisse zustande? Die Annahme der Forscher besagt, dass es die Polyphenole im Tee sind, die ihre antioxidativen Schutzmechanismen entfalten.

Wenn Sie den Teegenuss für sich entdecken wollen, achten Sie bitte darauf, den Tee ungesüßt zu trinken, weil Sie ansonsten alle positiven Eigenschaften zunichtemachen. Trinken Sie keine anregenden Tees, bevor Sie zu Bett gehen, um Schlafstörungen zu vermeiden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen