Äpfel sind wertvolle Lebensmittel

Sie

  • bekämpfen Krebs,
  • lindern Asthma,
  • senken das schlechte Cholesterin und
  • senken das Diabetes-Risiko.

Und das sind nur ein paar der beeindruckenden Gesundheitsvorteile dieser Frucht. Wie eine neue Studie zeigt, ist diese Frucht auch ein echter Bluthochdruck-Senker.

Der natürliche Weg, Ihren Blutdruck zu senken

Sie kennen den Spruch: Ein Apfel pro Tag erspart den Arzt. Wie neueste Studien – veröffentlicht in der Zeitschrift Scientific Reports – beweisen, kann ein Apfel pro Tag auch aktiv den Blutdruck senken. Äpfel sind reich an Flavanolen, einer Untergruppe der Flavonoide, die es in nahezu jeder Frucht und in jedem Gemüse gibt.

In einer Studie wurden 25.000 Teilnehmer hinsichtlich ihrer Ernährungsgewohnheiten und ihres Blutdrucks beobachtet. Die Ergebnisse: Die Teilnehmer mit der höchsten Flavanol-Zufuhr hatten um 2 bis 4 mmHg geringere Blutdruckwerte als die Teilnehmer mit einer geringeren Flavanol-Aufnahme.

Die Theorie dazu ist, dass die blutgefäßerweiternden Fähigkeiten der Flavanole dabei eine entscheidende Rolle spielen

Und das Beste daran: Sie müssen nicht einmal Äpfel essen, um diese Vorteile zu genießen. Denn Flavanole finden sich auch in Kakao, Rotwein, Tee und Beeren. Wenn Sie gern Äpfel essen, achten Sie auf Bioqualität. Denn Äpfel stehen ganz weit vorn auf der Liste der mit Pestiziden behandelten Lebensmittel. Außerdem sind Bioäpfel nicht nur gesünder, sondern schmecken auch besser.

Cookie-Einstellungen