Wie wichtig ein gutes Gehör ist, erkennt man oft erst dann, wenn man sich selbst dabei erwischt, den Gesprächen am Tisch mit Freunden nicht mehr so recht folgen zu können. Oder wenn Sie das Radio immer lauter stellen. Auch unser Hörvermögen lässt mit der Zeit nach.

Das ist aber kein Zustand, mit dem Sie sich abfinden müssen. Denn ich zeige Ihnen heute einen Trick, mit dem Sie den altersbedingten Hörverlust ausschalten.

Bringen Sie Gemüse auf den Teller

Wenn Sie eines Morgens wach werden und nichts mehr hören, dann würden Sie sich im Alltag ganz schön verloren fühlen. Dabei kann man den Verlust des Hörvermögens aufhalten.

Dank einer neuen Studie wissen wir, dass schon eine einfache Umstellung in der Ernährung das Risiko für einen Hörverlust enorm verringern kann.

Das Ergebnis zeigt, dass das Gehör von Menschen, die mehr Gemüse, Früchte, Bohnen, grünes Blattgemüse und Fisch essen, seltener von Einschränkungen betroffen ist.

Bei 3.100 Testpersonen wurde über einen Zeitraum von drei Jahren das Gehör untersucht und gleichzeitig Daten über ihre Ernährung der letzten 20 Jahre erhoben.

Das Gehör wurde bei einer niedrigen, mittleren und hohen Frequenz getestet

Am Ende konnten die Forscher feststellen, dass die Teilnehmer in der mittleren Hörfrequenz ein 30 Prozent besseres Gehör hatten, wenn sie sich gesund ernährten. Im Hochfrequenzbereich lag der Hörverlust dank gesunder Ernährung um 25 Prozent niedriger.

Die Studie sieht die mediterrane Ernährung als Grundlage für ein gutes Gehör – ein Leben lang. Ich für meinen Teil sage aber, dass diese Ernährungsform Ihnen zu wenig hochwertige Proteine liefert.

Deswegen geht meine Empfehlung einen Schritt weiter und heißt Paleo-Diät. Auf diese Weise haben Sie ausreichend Gemüse auf dem Teller, Fisch und Früchte aber auch genügend Proteine, weil diese Ernährungsform ausreichend Fleisch vorsieht.

Kaufen Sie frische Produkte in Bioqualität

Das mag zwar teurer sein, aber dafür brauchen Sie auch weniger davon. Das gilt vor allem für das Fleisch, denn Fleisch von Weiderindern hat eine höhere Nährstoffdichte und gesunde Fette.

 

 

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen