Die Wahrnehmung kann anders als die Realität sein.

Denken Sie an Makleranzeigen zum Verkauf eines Hauses: Ein kleines Haus wird gern als kuschelig dargestellt, eines, das fast auseinanderfällt, als Traumobjekt für begabte Heimwerker, und sogar die Lage an der Autobahn findet eine gute Umschreibung mit der verkehrsgünstigen Anbindung.

Sie wissen, worauf ich hinauswill, nicht wahr? Keine dieser Umschreibungen sind Lügen, aber sie geben auch nicht die volle Wahrheit wieder.

Genauso ist es mit dem Antioxidans, das ich Ihnen heute vorstellen möchte

Denn es wird unseren Lebensmitteln zugesetzt, um sie länger haltbar zu machen. Und Sie denken sich wahrscheinlich nichts dabei, weil Antioxidantien grundsätzlich erst einmal positiv sind.

Das ist auch grundsätzlich richtig – nur dieses eine Antioxidans wollen Sie bestimmt nicht mal in die Nähe Ihres Körpers lassen.

Die verborgene Gefahr in Ihrem Essen

Antioxidantien, so wie Sie sie kennen, sind deswegen gut, weil sei freie Radikale im Körper abfangen. Freie Radikale verursachen oxidativen Stress, der Sie förmlich von innen nach außen rosten lässt. Einfach ausgedrückt: Freie Radikale zerstören Ihre Gesundheit. Nun stellen Sie sich vor, Sie sind ein Lebensmittelhersteller und Sie haben Probleme mit der Haltbarkeit.

Wozu werden Sie wohl greifen, wenn es darum geht, Ihre Lebensmittel so lange haltbar zu machen, dass der Verbraucher (also SIE) diese Lebensmittel noch kaufen?

Die Lebensmittelchemiker sind auf ein Antioxidans mit dem Namen Tertiär-Butylhydrochinon (TBHQ) gekommen. Es hilft dabei, den Prozess von Schimmel zu vermeiden, besonders bei Fleischwaren und in Restaurants. Häufig wird es bei industriell verarbeiteten Lebensmitteln wie Hähnchenformfleisch, Crackern, Mikrowellen-Popcorn und vielen weiteren Produkten eingesetzt.

Was ist so schlimm an TBHQ?

Im Falle einer Erkältung oder Grippe-Erkrankung macht TBQH die Erkrankung noch schlimmer und Sie leiden länger daran, und zwar unabhängig davon, ob Sie die Grippe schon hatten oder gar geimpft sind. Es zerstört nämlich komplett die Erinnerung Ihres Immunsystems. Das ist ein großes Problem – besonders für Senioren.

Das Beste, was Sie für sich tun können: Halten Sie sich von diesem versteckten Gift fern.

Essen Sie, wie unsere Vorfahren es getan haben

Industriell verarbeitetes Essen ist schlecht für Ihre Gesundheit. TBHQ ist nur ein Beispiel aus einer langen Liste von Zusatzstoffen, die Ihre Gesundheit ruinieren.

Wenn Sie sich wieder mehr wie unsere Vorfahren ernähren und auf Fertiggerichte verzichten – die Paleo-Diät ist ein gutes Beispiel dafür –, werden Sie eine Vielzahl von Gesundheitsvorteilen genießen:

  • Geringeres Alzheimer-Risiko
  • Bessere Herzgesundheit
  • Wacher Verstand
  • Mehr Energie
  • Und Gewichtsverlust

Und es ist einfacher, als Sie denken: Essen Sie mageres Fleisch, viel Gemüse, Früchte sowie gesunde Fette aus Nüssen und Samen.

Ich garantiere Ihnen, dass Sie auf diese Weise sicher sind vor den Experimenten der Lebensmittelchemiker und Food-Designer – vor allem, wenn Sie zu Bioqualität greifen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen