Fallen Sie nicht auf diesen massiven Blutdruck-Betrug herein

Wieder beißt einer ins Gras! Ich spreche von den neuen Blutdruck-Richtlinien, die letztes Jahr mit einem großen Tamtam vorgestellt wurden. Sie waren eigentlich dazu gedacht, die Gesundheit vieler Millionen Menschen zu verbessern und Leben zu retten.
Ich habe damals schon gewarnt, dass diese Richtlinien falsch sind.

Und nun zeigt eine große neue Studie, dass meine Warnung durchaus berechtigt war. Mehr noch: Sie zeigt die hässliche Wahrheit hinter diesen Richtlinien.
Mehr Leute werden Medikamente nehmen und es werden weitere Menschen verletzt werden wegen dieser Mittel – nicht geheilt, wie angenommen.

Die neuen Richtlinien haben die Bluthochdruckwerte von 140/90 auf 130/80 heruntergesetzt

Mit diesem kleinen „Kniff“ – einfach die Absenkung um 10 Punkte – erlebt die Pharmaindustrie einen warmen Regen. Denn plötzlich gibt es 31 Millionen neuer Patienten, deren Blutdruck über Nacht von „gesund“ auf „Hochdruck“ steigt.

Nahezu jeder braucht nach den neuesten Richtlinien ab sofort Medikamente. Da bleibt nur noch zu hoffen, dass die behandelnden Ärzte diesen einen Satz von einem der führenden Studienleiter der Oxford Universität lesen, der besagt:

Es gibt keinen Hinweis auf irgendeinen Nutzen, diese neuen Werte mit Medikamenten zu behandeln

Studienteilnehmer, die diese Medikamente einnahmen, wurden über einen Zeitraum von sechs Jahren beobachtet. Sie zeigten kein geringeres Herzinfarktrisiko und sie hatten auch kein geringeres Schlaganfallrisiko.

Aber das hätten Sie auch vorhersehen können, denn ich habe es auch kommen sehen. Schon älterer Studien zeigen, dass Patienten unter dem Einsatz von Medikamenten gegen einen beginnenden Bluthochdruck kein geringeres Krankheitsrisiko haben, auch wenn die Medikamente anschlagen und der Blutdruck selbst sinkt.

Aber was die Studien zeigen, ist ein höheres Risiko für Nebenwirkungen

Über sechs Jahre zeigten die Patienten, die mit Blutdrucksenkern behandelt wurden, einige schwerwiegende Gesundheitsprobleme: unter anderem – ironischerweise – einen zu niedrigen Blutdruck. Das kann Schwindel verursachen und zu Kopfverletzungen oder Knochenbrüchen führen. Diese Medikamente können auch Gedächtnisverlust oder Nierenschäden verursachen – um nur einige andere Risiken zu nennen.

Und um dem Ganzen noch die Sahnehaube aufzusetzen, hatten die Patienten in der neuen Studie nach Einnahme der Blutdrucksenker ein leicht erhöhtes Sterberisiko!

Wenn Sie diese Medikamente ablehnen, habe ich gute Nachrichten für Sie, denn es gibt eine gesündere Alternative

Dazu müssen Sie nicht einmal etwas einnehmen. Viele Menschen haben in der Praxis ihres Arztes einen höheren Blutdruck als zu Hause. Dafür gibt es sogar einen Namen: Man spricht von der Weißkittel-Hypertonie.

Kaufen Sie einfach Ihr eigenes Blutdruck-Messgerät und verfolgen Sie Ihren Blutdruck zu Hause regelmäßig zur gleichen Uhrzeit über einen Zeitraum von ein paar Wochen. Wenn Ihre Werte gut sind, können Sie Ihren Arzt vielleicht davon überzeugen, dass er auf jedes Medikament verzichtet.

Anzeige

Senken Sie Ihr Risiko für Herzkrankheiten mit diesem Badezimmer-Trick um 35 %

Die meisten suchen nach einer schnellen und einfachen Lösung, ihr Herz gesund zu halten. Aber oft liegt die Lösung dazu schon in den einfachen und unspektakulären Dingen, die Sie jeden Tag tun. Ich unterstelle Ihnen gleichzeitig, dass Sie nicht einmal darüber...

COVID-19: Bringen Mundspülungen die Lösung?

In den letzten Wochen und Tagen wurden einige Lockerungen eingeführt Kleine Geschäfte, Restaurants, Friseure und sogar Strandcafés durften wieder öffnen. Dennoch entscheiden sich viele Menschen dazu, drinnen zu bleiben.Knapp 190.000 nachgewiesene Covid-Erkrankungen –...

Senken Sie Ihren Blutdruck, indem Sie DAS erhöhen

In meinem Alter ist es wichtig, aktiv zu bleiben. Aber ich weiß auch, dass aktiv zu sein nicht bedeutet, einen Marathon zu laufen oder an Spinning-Kursen teilzunehmen, um mich im Wettkampf zu messen.Es geht um Bewegung und das Beste, was Sie tun können – zusätzlich zu...

Virenhemmer gegen COVID-19 im Test

Es gibt unzählige neue und in Blitzgeschwindigkeit erstellte Studien, die eine neue Lösung im Kampf gegen COVID-19 anpreisen. Diese Studien weisen alle darauf hin, dass ein antivirales Medikament, das zur Behandlung von Ebola-Patienten entwickelt wurde, die Antwort...

Corona-Virus: Klinik startet Versuche mit naturheilkundlicher Behandlung

Schon kurz nachdem der genetische Code des neuartigen Corona-Virus entschlüsselt war, starteten weltweit Labore damit, nach Impfstoffen und möglichen Behandlungen zu forschen. Bislang gibt es weder einen Impfstoff noch eine wirksame Therapie, die heilt. Beim Impfstoff...

Ist ein Durchbruch gegen Alzheimer mit natürlicher Therapie in Sicht?

Sie wissen nicht mehr, wo der Wagenschlüssel liegt? Sie haben vergessen, ob Sie die Eingangstür verschlossen haben, und keine Ahnung, wo die Socken im Kühlschrank herkommen? Dann schenken Sie mir noch ein paar Minuten Ihrer Zeit, auch wenn in diesen stressigen...

Ihr Ass im Ärmel für Ihre Gesundheit

Golfer brauchen keine Entschuldigung, wenn sie sich für eine Partie Golf verabschieden Ganz im Gegenteil. Eine neue Studie bestätigt, was Golfer schon immer wussten: Golf ist ein gesunder Sport. So wie es aussieht, ist die sportliche Runde auf dem Grün noch gesünder...

5 Tricks für besseren Schlaf während der COVID-19-Pandemie

Leiden Sie derzeit vermehrt unter Schlafstörungen? Dann sind Sie nicht allein. Ängste, Unsicherheit und Sorgen um Gesundheit und Arbeitsplatz rauben derzeit vielen Menschen auf der ganzen Welt den Schlaf. Darum ist es auch nicht verwunderlich, dass so viele Patienten...

Senken Sie Ihr Schlaganfall-Risiko in nur zwei Minuten

Sie ernähren sich gesund und treiben Sport. Sie rauchen nicht (mehr) und Ihr Alkoholkonsum geht gegen null. Doch trotz aller Anstrengungen und Verzicht ist Ihr Schlaganfall-Risiko nicht gering, solange Sie diesen einen Fehler in Ihrem Badezimmer machen. Das müssen Sie...

Neue Antibiotika-Resistenzen auf dem Vormarsch – so sind Sie sicher!

Erinnern Sie sich an das letzte Mal, als Sie krank waren? Sie haben sich elend gefühlt, waren kaum fähig, aufzustehen oder das Nachthemd zu wechseln. Aber schon zwei Tagen nachdem Sie die Antibiotika, die Ihnen Ihr Arzt verschrieben hat, eingenommen haben, wurden die...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen