Es ist diese kleine, weiße Tablette, die Sie einnehmen, um sich vor Herzinfarkt, Schlaganfall oder Thrombosen zu schützen

Sie denken, diese Tablette ist sicher, weil sie ohne Rezept verkauft wird – aber, wie ich schon oft erwähnt habe: Aspirin ist unglaublich gefährlich.
Um nur einige der Nebenwirkungen zu nennen, die Ihr Arzt vielleicht nicht einmal erwähnt, weil es so NORMAL scheint, eine Aspirin einzuwerfen:

  • Magenbluten
  • Herzrhythmusstörungen
  • Bauchschmerzen
  • Leberschädigung
  • und vieles mehr

Eine neue Studie enthüllt eine weitere Nebenwirkung – eine tödliche sogar

Ich zeige Ihnen heute, wie Sie Ihr Herzinfarkt-Risiko ohne dieses gefährliche Mittel senken. Ich warne meine Patienten schon seit Jahren vor den Gefahren von Aspirin. Es gibt keine nachweislichen Vorteile. Im Gegenteil: Wissenschaftler haben Patienten über 70 bereits mehrfach vor der Einnahme von Aspirin gewarnt.

Wenn Sie noch Zweifel an meiner Warnung haben, dann lassen Sie mich Ihnen noch einen guten Grund nennen, die letzte Packung endgültig in den Abfall zu werfen: In der Fachzeitschrift JAMA Neurology bewerteten Forscher 13 Studien an über 134.000 Patienten. Sie legten den Fokus dabei auf die Verbindung zwischen inneren Blutungen und Aspirin-Einnahme.

Sie fanden heraus, dass sogar bei der Einnahme niedrigster Dosierungen innere Blutungen vorkommen. Sogar 75 bis 100 mg Aspirin können Hirnblutungen auslösen.

Darum sei die Frage gestattet: Müssen Sie wirklich jeden Tag Aspirin schlucken?

Vor allen Dingen dann, wenn es andere Lösungen gibt, die das Herzinfarkt-Risiko sicher und wirksam senken? Eine dieser Lösungen ist die tägliche Einnahme von Omega-3-Fettsäuren. Das wird Sie nicht nur vor Herzerkrankungen schützen, sondern auch Entzündungen reduzieren.

Sie finden Omega-3-Fettsäuren in fettem Fisch wie Sardinen, Makrelen, Lachs und Anchovis. Wenn Sie Fisch nicht mögen, dann nehmen Sie ein hochwertiges Omega-3-Fettsäuren-Nahrungsergänzungsmittel. Die erhalten Sie im Supermarkt, der Apotheke und im Internet. Ich empfehle Ihnen eine Tagesdosis von mindestens 840 mg.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen