Jeder kennt sie: Kopfschmerzen

Einige Menschen kennen sie besonders gut und leiden häufig darunter. Oft gehen sie einher mit nervtötenden Schmerzen sowie einer gestörten Sicht außerdem lässt Sie alles, was hell oder laut ist, in einen dunklen, ruhigen Raum flüchten. Das ist dann schon regelrecht Migräne.

Die Schulmedizin kennt nicht wirklich ein wirksames Mittel dagegen. Sie schlagen Ibuprofen und Ruhe vor. Aber es geht einfacher, nebenwirkungsfrei und schneller. Heute zeige ich Ihnen einige Supertherapien, die sicher, preiswert und einfach sind, wenn es darum geht, Ihre Kopfschmerzen auszuschalten.

Meine Lieblingsantikopfschmerzmittel kommen alle aus der Natur:

  1. Greifen Sie zu Magnesium: Magnesium-Mangel ist einer der Hauptauslöser für regelmäßige Kopfschmerzen. Studien zeigen, dass 600 mg Magnesium pro Tag die Kopfschmerzattacken beenden können.
  2. Vermeiden Sie histaminhaltige Lebensmittel: Histamin ist ein chemischer Bestandteil, der im Körper vorkommt. Studien zeigen: Histamin kann Migräne auslösen.
  3. Versuchen Sie es mit ätherischen Ölen: Pfefferminz- und Lavendelöl helfen gegen Kopfschmerzen. Pfefferminz löst vor allen Dingen Spannungskopfschmerz. Und Lavendelöl ist sehr wirksam, wenn Sie es auf die Oberlippe tupft und so über die Nase inhaliert.
  4. Greifen Sie zu einem Vitamin-B-Komplex Mittel: Vitamin B kann Kopfschmerzen lindern.
  5. Machen Sie eine Ausschluss-Diät: Lebensmittelunverträglichkeiten können Kopfschmerzen auslösen. Um herauszufinden, ob das auch in Ihrem Fall so ist, lassen Sie Lebensmittel weg und schauen Sie, ob die Symptome verschwinden. Bekannte Auslöser sind Käse, Alkohol, Schokolade, Zitrusfrüchte und Kaffee.
  6. Genießen Sie Ingwer-Tee: Eine Studie an 100 Migräne-Patienten zeigt, dass der Einsatz von 250 mg Ingwer-Pulver ebenso wirksam war wie der in den USA häufig eingesetzte Arzneistoff Sumatriptan
Cookie-Einstellungen