Sie wissen, dass Testosteron das Männerhormon schlechthin ist.

Und wir sehen überall Werbung, die uns drängt Testosteron einzunehmen. Aber sollten wir das auch wirklich tun, meine Herren?

Ich zeige Ihnen heute, wie Sie selbst feststellen, ob Ihnen Ihr wichtigstes Hormon fehlt. Sehen Sie selbst

10 Frühwarnzeichen für Testosteronmangel

Das sind die häufigsten Probleme, wenn Ihr Körper zu wenig Testosteron hat:

  1. Erektionsstörungen: Ein Testosteronmangel kann zu Erektionsstörungen führen. Testosteron regt das Gewebe im Penis an, ein Molekül mit Namen Stickstoffmonoxid zu bilden. Stickstoffmonoxid ist der Ausgangsstoff für verschiedene chemische Reaktionen, die in einer Erektion enden. Wenn die Testosteronwerte zu gering sind, ist daher eine Erektionsstörung eine mögliche Folge.
  2. Haarverlust: Haarverlust ist ein normaler Vorgang der Alterung. Aber wenn Sie Testosteron einnehmen, dann wachsen einigen Männer neue Haare.
  3. Abnehmende Knochendichte: Das ist ein Zustand, den man selbst nicht bemerkt. Erst die Knochendichte-Untersuchung bei einem Arzt bringt Erkenntnisse zum Zustand Ihrer Knochen. Zu geringe Testosteronwerte können zu einem Schwund der Knochenmasse führen und Knochenbrüche begünstigen.
  4. Schrumpfende Hoden: Wenn die Testosteronwerte abnehmen, können auch die Hoden schrumpfen. Das hat etwas mit der Wirkung von Testosteron auf die Zellen in den Hoden zu tun.
  5. Sinkende Lust auf Sex: Testosteron ist das Hormon, das Lust auf Sex macht. Eine weniger große Lust auf Sex mit zunehmendem Alter ist normal – aber weniger heißt nicht gar nicht.
  6. Schlafstörungen: Aus bislang ungeklärten Gründen haben Männer mit Testosteronmangel auch Schlafstörungen – vor allen Dingen Einschlafstörungen.
  7. Muskelschwund: Testosteron spielt eine große Rolle beim Aufbau von Muskelmasse. Wenn Sie zu wenig Testosteron haben, dann verlieren Sie rasant schnell Muskelmasse und Muskelkraft.
  8. Antriebslosigkeit: Testosteronmangel kann zu Antriebslosigkeit und Müdigkeit führen. Wenn Sie sich nach einer guten Nachtruhe immer noch müde fühlen, spricht das für einen Testosteronmangel.
  9. Zunehmendes Körperfett: Niedriger Testosteronspiegel heißt mehr Körperfett. Und das ist für Männer gefährlich, weil es das Herzinfarktrisiko steigert, Krebs begünstigt und Demenzerkrankungen den Weg bereitet.
  10. Stimmungsschwankungen: Wenn Sie sich ungewöhnlich oft unkonzentriert fühlen, deprimiert und antriebslos, dann kann das auch ein Zeichen für Testosteronmangel sein.

Wenn Sie sich wiedererkennen in dieser Liste, sprechen Sie mit Ihrem Arzt über einen Test. Und wenn Sie tatsächlich einen Befund haben, dann ist es ein Leichtes, Sie wieder aufzurichten. Das ist gut für Ihre Gesundheit und Ihr Lebensglück!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen